Platzhalter

BERUF

Pfeil nach rechtsLandwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft  zwei Pfeile nach rechtsForstwirtschaft, Jagd, Fischerei  drei Pfeile nach rechtsJägerIn

Haupttätigkeit

BerufsjägerInnen sind für die Beobachtung, Bestandszählung, Verhinderung des Wilddiebstahles, Hege und Bejagung von Wildtieren, z. B. Rehe, Hirsche, Hasen zuständig. Dadurch sichern sie den Artenreichtum des Wildbestandes. Im Winter ist außerdem das Füttern der Wildtiere eine ihrer Aufgaben, indem sie Futterkrippen befüllen. Wenn Tierseuchen auftreten, z. B. Gamsblindheit oder Moderhinke, verringern sie den Bestand kranker Tiere durch Abschuss. BerufsjägerInnen führen Schriftverkehr mit den zuständigen Bezirkshauptmannschaften und BezirksjägermeisterInnen sowie Jagdverbänden, z. B. indem sie Abschüsse melden. Weiters beschäftigen sie sich mit der Waldbewirtschaftung, Forstwirtschaft und Umwelt- und Naturschutzvorhaben.

Beschäftigungsmöglichkeiten

BerufsjägerInnen finden sowohl bei den Österreichischen Bundesforsten, bei privaten WaldbesitzerInnen, aber auch in der Holzwirtschaft und in Sägewerken Beschäftigungsmöglichkeiten. Achtung: Der Beruf (z. B. Aufgaben, Tätigkeiten, Ausbildung) ist gesetzlich geregelt.

Arbeitsumfeld

Außenarbeit, Saisonarbeit, Schwere körperliche Arbeit, Umgang mit Tieren

Typische Qualifikationsniveaus

schwarzer Pfeil nach rechtsBeruf mit Lehrausbildung
schwarzer Pfeil nach rechtsBeruf mit mittlerer beruflicher Schul- und Fachausbildung
 

Fachliche berufliche Kompetenzen

schwarzer Pfeil nach rechts Kenntnis berufsspezifischer Rechtsgrundlagen (Berufsspezifisches Recht, Grundlagen des Agrarrechts)
schwarzer Pfeil nach rechts Lebensmittelherstellungs- und -verarbeitungskenntnisse (Fleischverarbeitung, Fleischzerlegung)
schwarzer Pfeil nach rechts Rechtskenntnisse (Forstrecht, Waffenrecht)
schwarzer Pfeil nach rechts Veterinärmedizinische Kenntnisse (Tierseuchenbekämpfung, Wildtierökologie)
schwarzer Pfeil nach rechts Waldbewirtschaftungskenntnisse (Bejagung von Wild, Wildbestandskontrolle, Wildfütterung, Verhütung von Wildschäden, Wildhege, Wildtiermanagement, Wildbeschau, Wildtierverarbeitung)

Überfachliche berufliche Kompetenzen


In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen

Bejagung von Wild; Falknerjagdschein; Fleischzerlegung; Forstwirtschaft und Holzwirtschaft; Jagd; Jagdliche Reviereinrichtungen; Jagdschein; Tierhaltung; Verhütung von Wildschäden; Waldbewirtschaftungskenntnisse; Wildbestandskontrolle; Wildschutz; Wildtierökologie
 

Ausbildung

schwarzer Pfeil nach rechtsLehre
  • BerufsjägerIn

Weiterbildung

schwarzer Pfeil nach rechtsSpezielle Aus- und Weiterbildungslehrgänge
  • Spezielle Aus- und Weiterbildungen - Land- und Forstwirtschaft (z. B. LFI, diverse Anbieter)

Einkommen

Durchschnittliches Einstiegsgehalt ab Euro 1660 bis 2640 brutto pro Monat

Berufsspezialisierungen

schwarzer Pfeil nach rechtsJagdaufseherIn
schwarzer Pfeil nach rechtsFallenstellerIn
schwarzer Pfeil nach rechtsTreiberIn
schwarzer Pfeil nach rechtsBezirksjägermeisterIn
schwarzer Pfeil nach rechtsJagdleiterIn
schwarzer Pfeil nach rechtsJagdverwalterIn
schwarzer Pfeil nach rechtsJägerIn und FörsterIn
schwarzer Pfeil nach rechtsJägermeisterIn
schwarzer Pfeil nach rechtsRevierjägerIn
schwarzer Pfeil nach rechtsÖkologischeR WaldpflegerIn (JägerIn)
schwarzer Pfeil nach rechtsWildhegerIn
schwarzer Pfeil nach rechtsWildhüterIn
schwarzer Pfeil nach rechtsWildreservatsaufseherIn
schwarzer Pfeil nach rechtsFalknerIn
schwarzer Pfeil nach rechtsBerufsjägerIn
schwarzer Pfeil nach rechtsBerufsjägerpraktikantIn
 

Verwandte Berufe

drei Pfeile nach rechtsForstorgan (m/w)

 

Der Beruf JägerIn gehört ...

Der Beruf JägerIn gehört ...
... im Berufsbereich ... ... zur Berufsobergruppe
schwarzer Pfeil nach rechtsLandwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft zwei Pfeile nach rechtsForstwirtschaft, Jagd, Fischerei
schwarzer Pfeil nach rechtsUmwelt zwei Pfeile nach rechtsUmwelt-, Natur- und Landschaftsgestaltung

© AMS Österreich Mai 2022