Auswahllisten:

Pfeil systematisch    Pfeil grau alphabetisch

BERUFLICHE KOMPETENZEN

ein Pfeil nach rechtsÜberfachliche berufliche Kompetenzen zwei Pfeile nach rechtsKognitive Fähigkeiten und Problemlösungskompetenzen drei Pfeile nach rechtsProblemlösungsfähigkeit

Synonyme

Ergebnisorientierung
Interesse an komplexen Aufgabenstellungen
Konstruktives Denken
Konstruktives Vorgehen
Lösungsorientiertes Arbeiten
Lösungsorientiertes Vorgehen
Problemlösungskompetenz

Erklärung

Fähigkeit, zur Lösung von Aufgaben, für die es noch keine Routineverfahren gibt, selbst einen Weg zu finden.

Kompetenzbereich

 

Details

Details
Bezeichnung, Synonyme, Erklärung Ebenen 1 2 3+
 
 
HausverstandRealitätssinnErfahrungsbezogenes, praktisches Denken, das schnell zu angemessenen und unkomplizierten Lösungen führt.
Knoten auf
Innovatives DenkenEinfallsreichtum, Erfindungsgabe, Erfindungsreichtum, Ideenreichtum, Innovationsfähigkeit, Originalität, Pioniergeist, Planerisches DenkenIdeen oder Schlussfolgerungen, die zur Erzeugung und Umsetzung von Neuerungen oder Veränderung führen.
 
 
ExperimentierfreudigkeitExperimentierfreudeOffenheit für Unbekanntes oder Risikoreiches, mit dem Ziel Neues zu entdecken oder zu erkennen.
 
 
Konzeptionelle FähigkeitenAusarbeitung von Konzepten, Erstellung von Fachkonzepten, Konzeptuelles DenkenKonzeptionelle Fähigkeiten, selbstständig Problemlösungsstrategien zu entwickeln; Lösung von Aufgaben, für deren Bewältigung keine bestimmte Vorgehensweise vorgegeben ist.
 
 
Multitasking-FähigkeitMenschliches Multitasking, Multi-Tasking-Fähigkeit, SimultankapazitätFähigkeit, mehrere Tätigkeiten zur gleichen Zeit oder abwechselnd in kurzen Zeitabschnitten durchzuführen, z. B. eine E-Mail zu verfassen und gleichzeitig einem Gespräch zuzuhören.
Knoten auf
PraxisorientierungFähigkeit, Lösungen zu finden bzw. Verfahrensweisen zu entwickeln, bei denen die erfolgreiche Umsetzung - und nicht die Entwicklung theoretischer Konzepte - im Vordergrund stehen.
 
 
PragmatismusGrundhaltung, die das Erkennen und die Wahrheitsbildung eng mit den Handlungen, die in der Lebenswelt ausgeführt werden, verbindet und in der gelebten Erfahrung Gründe für Theoriebildungen und deren Veränderungen im Laufe der Zeit findet.
 
 
Strategisches DenkenFähigkeit, längerfristig planend ein Ziel anzustreben.
 
 
UmsetzungsstärkeFähigkeit, einen Plan oder eine Vorgabe in der Praxis zu verwirklichen.
Ende
Vernetztes DenkenBereichsübergreifendes Denken, Ganzheitliches Denken, Ganzheitliches Denkvermögen, Kombinationsfähigkeiten, Zusammenhänge erkennenFähigkeit, bei der Lösung eines Problems über die einzelnen Elemente und Aspekte hinaus den größeren Zusammenhang zu sehen.
 

Gefragt ist diese berufliche Kompetenz in folgenden Berufsobergruppen:

© AMS Österreich Juni 2019