BERUFE

Auswahllisten:

Pfeilsystematisch   Pfeil graualphabetisch

FRAUEN UND MÄNNER AM ARBEITSMARKT

grüner Pfeil nach rechtsMaschinenbau, Kfz, Metall

Geringer Frauenanteil: 18 %

Beschäftigte

2014 waren 18 % der Beschäftigten im Berufsbereich Frauen. Die höchsten Frauenanteile waren mit 20 % im Bereich „Handel mit Kraftfahrzeugen, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen“ bzw. mit 19 % im Bereich „Sonstiger Fahrzeugbau“ zu verzeichnen. „Metallerzeugung und -bearbeitung“ wies mit rund 11 % den niedrigsten Frauenanteil innerhalb der Vergleichsgruppe auf.

Unselbständig Beschäftigte in Maschinenbau, Kfz, Metall, 2014

Diagramm

Beschäftigungsentwicklung

Der Beschäftigungszuwachs im Jahr 2014 gegenüber dem Beginn des Beobachtungszeitraumes 2011 war bei den Frauen mit 7,0 % geringfügig höher als bei den Männern (+5,0 %).

Zeitreihe 2011-2014 Gesamtbereich Maschinenbau, Kfz, Metall, Österreich

Diagramm Tabelle anzeigen

Lehrlinge

Bei den Lehrberufen in diesem Berufsbereich waren 2014 rund 6 % der Lehrlinge weiblich. Die bei Frauen beliebtesten Berufe waren KonstrukteurIn (Werkzeugbautechnik, Stahlbautechnik, Metallbautechnik, Maschinenbautechnik) (20 %), LackiertechnikerIn (16 %) sowie ProduktionstechnikerIn und MetalltechnikerIn – Zerspanungstechnik mit jeweils 14 %.

Lehrlinge Maschinenbau, Kfz, Metall 2014, Österreich

Diagramm Tabelle anzeigen

Berufsnachfrage

In den letzten beiden Jahren vor der Durchführung des AMS Großbetriebs-Monitorings 2013/14 wurden am häufigsten SchlosserInen im Metallbereich (2.041), SchweißerInnen (777) und KraftfahrzeugtechnikerInnen (708) nachgefragt. Besonders die beiden erstgenannten Berufe weisen eine im Verhältnis zur Nachfrage geringe Anzahl an Nennungen auf.

Berufsnachfrage TOP 10 im Berufsbereich Maschinenbau, Kfz, Metall, Österreich

Diagramm

Berufsdynamik

Die größte Dynamik im Berufsbereich wird bei OberflächentechnikerInnen, LackiertechnikerInnen und ZerspanungstechnikerInnen zu verzeichnen sein. SchlosserInnen im Metallbereich liegen innerhalb dieser Tabelle zwar an letzter Stelle, weisen aber bei weitem die höchste Gesamtzahl der Nennungen auf.

Berufe mit positiver Dynamik im Berufsbereich Maschinenbau, Kfz, Metall, Österreich

Diagramm

...und das sagen die ExpertInnen

Der Kfz-Bereich ist männerdominiert. Lediglich im Verwaltungsbereich ist der Frauenanteil etwas höher. Als Grund für den hohen Männeranteil wurde von einem befragten Experten die Schwierigkeit angegeben, in den Werkstätten extra Sozialräume und Toiletten für Frauen einzurichten. Frauen in Führungspositionen sind Einzelfälle und noch am ehesten im Verkaufsbereich anzutreffen. In den Werkstätten haben ca. ein Drittel der MitarbeiterInnen Migrationshintergrund, wobei diese meist schon lange in Österreich leben und gut integriert sind.


Zurück
Zur vollständigen Gender-Studie pfeil
© AMS Österreich Juni 2019