BERUFE

Auswahllisten:

Pfeilsystematisch   Pfeil graualphabetisch

Arbeitsmarkttrends

Steigende Nachfrage nach elektrischer Energietechnik trotz Corona

Der Anteil an erneuerbarer Energie am Energieverbrauch wächst, Investitionen in Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energie bewirken positive Beschäftigungseffekte. Die Beispiele Photovoltaik und Windkraft zeigen aber: Der Ausbau von Anlagen ist stark von Förderungen abhängig, was in der Rezession nach der Corona-Pandemie eine besondere Rolle spielen wird.
 
Die Mitgliedsstaaten der EU sind dazu verpflichtet, die so genannten 20-20-20-Ziele einzuhalten: 20% weniger Treibhausgasemissionen, 20% mehr Energieeffizienz, 20% Anteil erneuerbarer Energien am Energieverbrauch bis zum Jahr 2020. 2018 entfielen in Österreich 82% der Primärenergieerzeugung auf erneuerbare Energieformen. Die größten Anteile am Gesamtaufkommen haben die biogenen Energien (2018: 40,8%) und die Wasserkraft (2018: 33,2%). Die Beiträge aus Windkraft, Solar- und Geothermie, Photovoltaik sowie Wärmepumpen machen zusammen 11,3% aus. Der Bruttostromverbrauch konnte 2018 in Österreich zu 73,1% von erneuerbaren Energieträgern gedeckt werden. 76,5% des Stromverbrauchs wurden durch Wasserkraft gedeckt.
 
Bis 2030 soll ganz Österreich zu 100% mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden. Das wäre Platz 1 aller EU-Mitgliedsstaaten. Beim Bruttoendenergieverbrauch lag Österreich 2018 mit 33,4% an fünfter Stelle der EU-Mitgliedsstaaten. Das neue Regierungsprogramm zeigt stärkeres Interesse an Energieeffizienz und erneuerbaren Energien. Die Dekarbonisierung der Heizungen führt zu einem Ersatz von Ölheizungen durch Heizungen, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden.
 
Zukunftstechnologie „elektrische Energietechnik“
Elektrische Energietechnik wird als Schlüsseltechnologie der Zukunft gesehen, da sie universell einsetzbar ist und noch verborgenes Nutzungspotenzial besitzt. Neben der heute schon weit entwickelten Wasserkraft und Windenergie werden Biomasse, Sonne sowie Geothermie stärker zur Stromerzeugung herangezogen. Die Verfügbarkeit dieser Energieträger erfordert die Entwicklung leistungsfähiger Energiespeichersysteme. ElektroenergietechnikerInnen stellen diese Energiespeichersysteme her, montieren und warten sie. Daher können sie im Prognosezeitraum bis 2023 mit einem tendenziell steigenden Arbeitsangebot rechnen – vorausgesetzt, die Auswirkungen der erwarteten Wirtschaftsrezession durch die Coronakrise sind in diesem Sektor nicht zu stark zu spüren.
 
Arbeitsplätze
Investitionen in und der Betrieb von Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien sind mit positiven Beschäftigungseffekten verbunden. Laut Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) haben die technologischen Bereiche Photovoltaik, Solarthermie, Wärmepumpen und Windkraft 2018 9.414 Arbeitsplätze vorgewiesen. Im Beobachtungszeitraum bis 2023 ist der Arbeitsmarkt trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie als positiv zu bewerten – die Bedeutung der erneuerbaren Energien steigt weiterhin. Bei der Windkraft geht es in Zukunft v.a. um die Optimierung, was zu einer hohen Nachfrage im Hochtechnologiebereich führt. Auch Photovoltaik bei privaten Haushalten wird ausgebaut. Die Nachfrage nach Beratungsleistungen durch externe EnergieberaterInnen hat sich in den letzten zwei Jahren verdoppelt.
 
Unter der Voraussetzung positiver Förderrahmenbedingungen können SolartechnikerInnen im Bereich Photovoltaik und auch WindenergietechnikerInnen im gleichen Zeitraum mit einer leicht steigenden Nachfrage rechnen.
[Kurztext] Mehr Informationen anzeigen

Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufsobergruppe Arbeitskräfte-Nachfrage Offene Stellen im eJob-Room Offene Stellen Vergleiche auch
Pfeil nach rechtsElektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT
 
Beschäftigungsprognose und Arbeitskräfte-Nachfrage in Online-Inseraten und AMS
Berufe Beschäftigte Arbeitskräfte-Nachfrage
Energietechnik, Erneuerbare Energie Prognose derzeit Online-Inserate (exkl. eJob-Room) AMS eJob-Room-Inserate
      Rück blick 2019 2018 2019 2018 aktuell
Pfeil nach oben
2 Quadrate
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
930
614
1.783
1.670
359
AMS Funkmaus
Pfeil nach oben
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
2
25
5
28
5
AMS Funkmaus
Pfeil nach oben
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
27
2
5
1
1
AMS Funkmaus
Pfeil gleichbleibend
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
1
1
2
8
2
AMS Funkmaus

Beschäftigte prognostiziert
für das Jahr 2023.
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Aufgrund der Corona-Krise dzt. keine Einschätzung möglich:
keine Angabe
Fragezeichen Symbol
Beschäftigte derzeit:
Anteil der Beschäftigten innerhalb der Berufsobergruppe
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage Online-Inserate (exkl. eJob-Room) 2019 bzw. 2018
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate 2019 bzw. 2018
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate, aktuell:
Anzahl der im AMS-eJob-Room angebotenen Stellen vom 25.11.2020.

Job suchen: Klicken Sie auf die AMS-Maus!


 
Diese Berufe finden Sie (auch) ...
Diese Berufe finden Sie (auch) ... ... in diesen Berufsobergruppen
drei Pfeile nach rechtsElektroenergietechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Automatisierungs- und Anlagentechnik; Elektroinstallation, Betriebselektrik
drei Pfeile nach rechtsElektrotechnikingenieurIn zwei Pfeile nach rechts Elektromechanik, Elektromaschinen; Industrielle Elektronik, Mikroelektronik, Messtechnik; Technische Forschung und Entwicklung
drei Pfeile nach rechtsEnergieberaterIn zwei Pfeile nach rechts Umweltconsulting, -forschung und -pädagogik; Wirtschaftsberatung, Unternehmensdienstleistungen
drei Pfeile nach rechtsFacharbeiterIn in der Landwirtschaft zwei Pfeile nach rechts Landbau, Viehwirtschaft, Tierbetreuung; Umwelt-, Natur- und Landschaftsgestaltung
drei Pfeile nach rechtsSolartechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Automatisierungs- und Anlagentechnik; Gebäudetechnik; Umwelttechnologie, Nachhaltigkeit
drei Pfeile nach rechtsWindenergietechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Umwelttechnologie, Nachhaltigkeit


 

Kompetenztrends

Neue Qualifikationen für innovative Energietechnologien

Mit der wachsenden Bedeutung der erneuerbaren Energie steigt auch die Nachfrage nach Kompetenzen zur Nutzung, Entwicklung, Installation und zum Betrieb von innovativen Energietechnologien. Im Bereich Energietechnik steigt die Nachfrage nach höheren Qualifikationen und ingenieurorientierten Jobs.
 
Von Schulen bis zu akademischen Ausbildungen
Eine Vielzahl berufsbildender mittlerer und höherer Schulen bietet Ausbildungsschwerpunkte bzw. Vertiefungen im Bereich erneuerbare Energien an. Auch die Zahl der FH-Studiengänge mit einschlägigem Schwerpunkt ist gewachsen. So gibt es Angebote mit technischem Schwerpunkt – z.B. „Öko-Energietechnik“ – oder mit wirtschaftlichem Schwerpunkt, z.B. „Europäische Energiewirtschaft“.
 
Energietechnik-Kenntnisse sind laut ExpertInnen Voraussetzung, auch analytische Fähigkeiten und Problemlösungsfähigkeiten sind sehr wichtig. Von AkademikerInnen mit Ingenieurausbildung wird Flexibilität erwartet, damit sie verschiedene Tätigkeitsbereiche abdecken können. Entscheidend sind nicht Spezialisierungen, z.B. auf Windenergie, sondern technische Grundlagen und fachliches Wissen. Wenn dieses passt, kann auch eine Person mit einer anderen Ausbildung eingearbeitet werden. Projektarbeit durchführen zu können und Reisebereitschaft tragen positiv zu einer möglichen Einstellung bei. Außerdem sind rechtliche Kenntnisse wichtig, insbesondere im Umweltrecht, um mit JuristInnen zumindest kommunizieren zu können.
 
Der weitere Ausbau alternativer Energieformen wird auch den Bedarf an Instandhaltung, Wartung und Stromvertrieb erhöhen. In der Instandhaltung und Wartung suchen Betriebe vornehmlich Fachkräfte mit mittlerer Qualifikation. Im Stromvertrieb besteht Bedarf an HTL-AbsolventInnen sowie Personen mit einem technischen oder wirtschaftlichen Studienabschluss.
 
Laut ExpertInnen wird im Prognosezeitraum bis 2023 das Angebot an Jobs für IngenieurInnen steigen. Auch das Angebot an Jobs mit akademischem Abschluss bzw. höherer Qualifikation im Bereich alternative Energieerzeugung wird zunehmen.
 
In der Beratung ist technisches Verständnis im Energiebereich wichtig, weil BeraterInnen beurteilen müssen, welche Technologien die besten Lösungen bringen. Außerdem müssen sie Produkte einschätzen können. Auch Überzeugungskraft ist von großer Bedeutung; man muss KundInnen begeistern und ihnen Sicherheit geben können.
[Kurztext] Mehr Informationen anzeigen

 
Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Fachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsMess-, Steuerungs- und Regelungstechnik zwei Pfeile nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsGebäudetechnik-Kenntnisse Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsEnergietechnik-Kenntnisse Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsMontage von Maschinen und Anlagen Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsAlternative Energieformen Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsUmwelttechnikkenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsSolartechnik Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKundInnenbetreuungskenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsPhotovoltaik Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsWindkraft Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsProjektmanagement-Kenntnisse Pfeil gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsElektronik- und Elektrotechnikkenntnisse Pfeil gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKenntnis berufsspezifischer Rechtsgrundlagen Pfeil gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsCAD-Kenntnisse Pfeil gleichbleibend 1 Quadrat


Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Überfachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsProblemlösungsfähigkeit Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsLernbereitschaft Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsServiceorientierung Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsAnalytische Fähigkeiten Pfeil gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsTeamfähigkeit Pfeil gleichbleibend 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsReisebereitschaft Pfeil gleichbleibend 1 Quadrat




Prognose für das Jahr 2023:
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Aufgrund der Corona-Krise dzt. keine Einschätzung möglich:
keine Angabe
Fragezeichen Symbol
Bedeutung am Arbeitsmarkt:
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
© AMS Österreich Juli 2020