BERUFE

Auswahllisten:

Pfeilsystematisch   Pfeil graualphabetisch

TRENDS IN DER BERUFSOBERGRUPPE

ein Pfeil nach rechtsTourismus, Gastgewerbe, Freizeit zwei Pfeile nach rechtsHotelempfang, Etage

Arbeitsmarkttrends

Beschäftigungszunahme und steigender Konkurrenzdruck

Mittelfristig ist aufgrund des Tourismuswachstums mit einer leichten Zunahme der Arbeitsplätze zu rechnen. Die meisten offenen Stellen gab es 2018 in Tirol, Salzburg und in der Steiermark. Online-Wohnungsbörsen setzen klassische VermieterInnen insbesondere im städtischen Bereich unter Druck, müssen aber fortan mit rechtlichen Vorgaben rechnen.
 
Die Zunahme der unselbstständig Beschäftigten im Bereich Beherbergung fiel 2018 mit + 3,2 % wieder kräftiger aus als im Vorjahr, außerdem gab es einen Anstieg der sofort verfügbaren Stellen um + 9,9 % bei gleichzeitigem Rückgang der Arbeitslosigkeit (- 9,8 %). Der Frauenanteil in der Beherbergung beträgt 61,3 % und ist insbesondere im Bereich Etage überdurchschnittlich hoch.
 
„Sharing Economy“ unterliegt fortan strengeren Gesetzen
Für Beherbergungsbetriebe ist die Konkurrenz von Online-Wohnungsbörsen, die Unterkünfte auf Zeit vermitteln – vor allem im städtischen Bereich – zunehmend spürbar. Airbnb ist als größter Anbieter zum Synonym für das stark wachsende Segment der Privatunterkünfte geworden. In Österreich übernachten rund 770.000 Gäste über Airbnb. In Wien werden 9.000 Unterkünfte über Airbnb angeboten. Bei vergleichsweise 66.000 Gästebetten in Wiener Hotels und Pensionen sieht die Bundeshauptstadt Handlungsbedarf und verabschiedete für Airbnb-VermieterInnen 2017 ein Gesetz, das diese zur Entrichtung der Ortstaxen verpflichtet. Die Bundesregierung plant nun mit 1.1.2020 die EU-Richtlinie umzusetzen, die Buchungsplattformen vorschreibt, alle Umsätze und Buchungen den Behörden bekannt zu geben. Außerdem soll eine österreichweit einheitliche Registrierungspflicht für alle Privatvermietungen über Onlineplattformen eingeführt werden.
 
Ein Erklärungsansatz für den starken Zustrom zum Tourismus in Österreich ist, dass Gäste und Reisende zunehmend auf der Suche nach authentischen und individuellen Urlaubserlebnissen und lokalen GastgeberInnen sind. Hotels und Beherbergungsbetriebe versuchen auf diese Bedürfnisse zu reagieren, indem sie z.B. auf persönliche Betreuung oder individuelle Information inklusive Regionaltipps setzen.
 
Rechtliche und technische Neuerungen
Technische Trends, die zukünftig auf einer breiteren Basis umgesetzt werden könnten, sind beispielsweise mobile Check-ins, die individuelle Zimmerauswahl vor der Ankunft via App und mobile Bewertungs-Apps, die KundInnenfeedback in Echtzeit möglich machen. Das Sammeln von Informationen wie Mailadressen und Namen wurde allerdings durch die EU-Datenschutz-Grundverordnung, bei der die ausdrückliche Einwilligung der NutzerInnen notwendig ist, wesentlich erschwert (gültig seit Mai 2018). Die abermalige Mehrwertsteuer-Senkung auf Hotel-Übernachtungen von 13 % auf 10 % hat seit November 2018 Gültigkeit.


Kurztext Kurztext

 
Beschäftigungsprognose und Arbeitskräfte-Nachfrage in Online-Inseraten und AMS
Berufe Beschäftigte Arbeitskräfte-Nachfrage
Hotelempfang, Etage prognostiziert derzeit Online-Inserate (exkl. eJob-Room) AMS eJob-Room-Inserate
      2018 2017 2018 2017 aktuell
gleichbleibend
2 Quadrate
4.520
5.162
4.569
4.259
878
AMS Funkmaus
gleichbleibend
1 Quadrat
222
166
252
233
56
AMS Funkmaus
gleichbleibend
1 Quadrat
254
32
131
98
36
AMS Funkmaus


zwei Pfeile nach rechts Offene Stellen im eJob-Room




Beschäftigte prognostiziert
für das Jahr 2022.
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Beschäftigte derzeit:
Anteil der Beschäftigten innerhalb der Berufsobergruppe
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage Online-Inserate (exkl. eJob-Room) 2018 bzw. 2017
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate 2018 bzw. 2017
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate, aktuell:
Anzahl der im AMS-eJob-Room angebotenen Stellen vom 11.10.2019.

Job suchen: Klicken Sie auf die AMS-Maus!


 
Diese Berufe finden Sie (auch) ...
Diese Berufe finden Sie (auch) ... ... in diesen Berufsobergruppen
drei Pfeile nach rechtsBeschließerIn zwei Pfeile nach rechts Anlern- und Hilfsberufe Tourismus, Gastgewerbe, Freizeit
drei Pfeile nach rechtsGästebetreuerIn zwei Pfeile nach rechts Reise- und Freizeitgestaltung
drei Pfeile nach rechtsHoteldienerIn zwei Pfeile nach rechts Anlern- und Hilfsberufe Tourismus, Gastgewerbe, Freizeit
drei Pfeile nach rechtsStubenbursch/-mädchen zwei Pfeile nach rechts Anlern- und Hilfsberufe Tourismus, Gastgewerbe, Freizeit


 

Kompetenztrends

Serviceorientierung, Qualitätsbewusstsein und digitale Kompetenzen

Von der Gästebetreuung und -beratung bis zum Beschwerdemanagement: Serviceorientierter Umgang mit den Gästen ist eine beständige Anforderung, hinzu kommen Qualifikationen in der Online-Kommunikation.
 
RezeptionistInnen als erste Ansprechpersonen
Als erste Ansprechpersonen der Gäste – real, telefonisch und virtuell – sind für RezeptionistInnen soziale Kompetenzen, Serviceorientierung und Gästebetreuungskenntnisse von besonderer Bedeutung. Sehr gute Deutschkenntnisse sowie mindestens eine Fremdsprache in Wort und Schrift sind in der Regel Voraussetzung.
 
Darüber hinaus werden RezeptionistInnen zukünftig ihren Kompetenzbereich erweitern müssen: Zur üblichen Gästebetreuung kommt ein umfangreiches Wissen zur Vermarktung des Hotels hinzu, die hauptsächlich online stattfindet und nicht mehr alleine der Hotelverwaltung zuzuordnen sein wird. Gepunktet werden kann mit einer Ausbildung in Revenue Management bzw. Online-Marketing.  
 
Gästebetreuung: professionell und persönlich, aber nicht aufdringlich
Zunehmend wichtiger wird auch die Beratungstätigkeit in Bezug auf Zusatzangebote für die Gäste (z.B. Wellness- und Kulturangebote). Regionales Insider-Wissen ist besonders gefragt. Auch der professionelle Umgang mit Beschwerden wird von ArbeitgeberInnen verstärkt nachgefragt. Außerdem sind fundierte EDV-Anwendungskenntnisse und Erfahrung mit Buchungs- und Reservierungssoftware von Vorteil. Die Bereitschaft zu Wochenenddiensten ist ebenso Voraussetzung wie Geduld und Stressresistenz.
 
In der Stadthotellerie spielen die hochwertige Zimmerausstattung und eine zentrale Lage eine wesentlich wichtigere Rolle als Extraleistungen wie z.B. Bügelservice oder Minibar. Der Gast möchte sich zuhause fühlen, keine „steife“ Hotellerie vorfinden und den Personalkontakt als nicht aufdringlich empfinden.
 
EtagenleiterInnen tragen u.a. die Verantwortung für den Einsatz des Reinigungspersonals und für die Verwaltung von Wäsche und Reinigungsmaterialien. Organisatorische Fähigkeiten und MitarbeiterInnenführung sind dafür ebenso zentral. Die Etagenleitung ist eine Aufstiegsposition, die nach einigen Jahren Berufserfahrung erreicht werden kann.


Kurztext Kurztext

 
Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Fachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsFremdsprachenkenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsQualitätsmanagement-Kenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsEDV-Anwendungskenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsBeschwerdemanagement Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsEnglisch Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsBuchungssoftware für Beherbergungsbetriebe Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsGästebetreuung und -animation gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsGästeempfang gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsMaterialwirtschaft gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsC1 - Sehr gute Deutschkenntnisse gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsBüro- und Verwaltungskenntnisse gleichbleibend 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsReinigungskenntnisse gleichbleibend 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsPersonalmanagement-Kenntnisse gleichbleibend 1 Quadrat


Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Überfachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsServiceorientierung Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsQualitätsbewusstsein Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsInterkulturelle Kompetenz Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsGutes Auftreten Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsFreundlichkeit Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsEinsatzbereitschaft Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsOrganisationstalent gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsDiskretion gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsProblemlösungsfähigkeit gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKontaktfreude gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsZuverlässigkeit gleichbleibend 2 Quadrate




Prognose für das Jahr 2022:
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Bedeutung am Arbeitsmarkt:
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
© AMS Österreich Juni 2019