BERUFE

Auswahllisten:

Pfeilsystematisch   Pfeil graualphabetisch

TRENDS IN DER BERUFSOBERGRUPPE

ein Pfeil nach rechtsSoziales, Gesundheit, Schönheitspflege zwei Pfeile nach rechtsSchönheitspflege, Kosmetik

Arbeitsmarkttrends

Hoher Konkurrenzdruck vor allem in Städten

Dem zunehmenden Konkurrenz- und Preisdruck durch die teilweise hohe Dichte an Salons in Städte und die Expansion von Billigketten steht der Ausbau des Service-Angebots und verstärkte KundInnenbindung in Kleinstunternehmen gegenüber. Die Anzahl der weiblichen Lehrlinge sinkt seit 10 Jahren kontinuierlich, jene der männlichen Lehrlinge steigt.
 
Schönheits- und Körperpflege für Männer als Wachstumsmarkt
Männer geben immer mehr für Kosmetik aus; bis zum Jahr 2023 soll der Markt auf über 91 Millionen Euro anwachsen. Immer mehr Männer schminken sich, und auch der Trend zur Körperrasur hält an. Ob sich dies auch in der Nachfrage nach Dienstleistungen und damit in steigender Beschäftigung bei Körperpflege-Berufen auswirkt, ist noch offen.
 
Neue Marketing- und Vertriebsstrategien
Angesichts des großen Konkurrenzdrucks innerhalb der Kosmetikbranche müssen Unternehmen ihre Marketingstrategien ändern: KonsumentInnen werden über Social Media an Marken gebunden, wo beauftragte InfluencerInnen durch Posts, Stories und YouTube-Auftritte neue Trends erzeugen. Die großen Player der Branche kaufen kleinere Unternehmen auf und setzten vermehrt auf Online-Handel.
 
Schlechte Arbeitsbedingungen
Das Arbeitsmarktsegment ist größtenteils durch geringe Verdienstmöglichkeiten, atypische Arbeitszeiten (Wochenendarbeit, Abenddienste) und geringe Aufstiegsperspektiven gekennzeichnet; 97 % der ArbeitnehmerInnen arbeiten in Betrieben von 0-9 MitarbeiterInnen.
 
Für die Schönheitsberufe ist im Beobachtungszeitraum bis 2023 großteils mit gleichbleibenden bis sinkenden Beschäftigungszahlen zu rechnen. Unselbständig Beschäftigte sind mehrheitlich weiblich, selbständige männlich. Die Fluktuation ist weiter hoch. Dem Wunsch nach Teilzeitarbeit wird häufig nicht entsprochen, da sonst der KundInnenandrang zu den Randzeiten nicht bewältigbar ist.
 
Nachfrage am Lehrstellenmarkt
Der Berufszugang erfolgt typischerweise über eine Lehrausbildung. Es besteht der Trend zur engen berufsübergreifenden Zusammenarbeit innerhalb der Branche bzw. zu umfassenden Mehrfachqualifikationen. Zudem wird verstärkt die Option „Lehre mit Matura“ angeboten. Die Anzahl der Kosmetiklehrlinge betrug 2018 insgesamt 770 Personen, fast ausschließlich Frauen (99,5 %). Die Zahl der Lehrlinge als FriseurIn und StylistIn (inkl. Doppellehren) sinkt seit Bestehen des Lehrberufes kontinuierlich und betrug zuletzt 3.756 Personen (Frauenanteil 85,3 %). Demgegenüber steigen die Lehrlingszahlen bei den FußpflegerInnen ebenso kontinuierlich; Frauenanteil 2018 99,1 %, bei insgesamt 750 Lehrlingen.
 
Mit der Reform der Gewerbeordnung und der Freigabe des Teilgewerbes „Modellieren von Fingernägeln“ im Oktober 2018 hat sich die Zahl der Nagelstudios innerhalb nur weniger Monate um rund 320 Betriebe erhöht. Die Qualifikation der neuen Betriebe ist bei KundInnen noch völlig unbekannt. Daher soll diese durch ein freiwilliges Gütezeichen sichtbar gemacht werden, das auch dem Schutz der KonsumentInnen dient.
 
Die Ausbildung als TätowiererIn beziehungsweise PiercerIn ist in Österreich gesetzlich geregelt. Zur Ausübung des Berufs muss ein entsprechender Lehrgang absolviert werden, wie er etwa vom WIFI angeboten wird. Neuerdings verunsichert ein Urteil bezüglich möglicher Allergien von KundInnen die österreichischen TätowiererInnen: Studios müssten mögliche Allergien vorab durch Tests ausschließen, was die Arbeit stark erschweren und verzögern würde.


Kurztext Kurztext

 
Beschäftigungsprognose und Arbeitskräfte-Nachfrage in Online-Inseraten und AMS
Berufe Beschäftigte Arbeitskräfte-Nachfrage
Schönheitspflege, Kosmetik prognostiziert derzeit Online-Inserate (exkl. eJob-Room) AMS eJob-Room-Inserate
      2018 2017 2018 2017 aktuell
Pfeil nach oben
2 Quadrate
395
656
958
992
217
AMS Funkmaus
Pfeil nach oben
1 Quadrat
19
29
452
450
103
AMS Funkmaus
gleichbleibend
3 Quadrate
117
100
42
67
776
AMS Funkmaus
gleichbleibend
1 Quadrat
4
14
254
256
52
AMS Funkmaus
gleichbleibend
1 Quadrat
3
4
22
3
1
AMS Funkmaus


zwei Pfeile nach rechts Offene Stellen im eJob-Room




Beschäftigte prognostiziert
für das Jahr 2022.
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Beschäftigte derzeit:
Anteil der Beschäftigten innerhalb der Berufsobergruppe
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage Online-Inserate (exkl. eJob-Room) 2018 bzw. 2017
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate 2018 bzw. 2017
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate, aktuell:
Anzahl der im AMS-eJob-Room angebotenen Stellen vom 15.10.2019.

Job suchen: Klicken Sie auf die AMS-Maus!


 
Diese Berufe finden Sie (auch) ...
Diese Berufe finden Sie (auch) ... ... in diesen Berufsobergruppen
drei Pfeile nach rechtsMaskenbildnerIn zwei Pfeile nach rechts Darstellende Kunst, Musik; Rundfunk, Film und Fernsehen


 

Kompetenztrends

Beratungskompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Trendwissen

Körperbewusste KundInnen verlangen nach fachlichen Kompetenzen aus verschiedenen Schönheitsberufen. Kommunikationsfähigkeiten und Serviceorientierung sind beim Aufbau einer Stammkundschaft entscheidend. Lehrlinge punkten mit Eigenverantwortung, Zuverlässigkeit, sozialen Fähigkeiten und Lernbereitschaft.
 
Mehrfachqualifikationen
Innerhalb einer Stelle werden im Kosmetikbereich oftmals Qualifikationen aus verschiedenen Schönheitsberufen eingesetzt. Die entsprechenden Kenntnisse erhöhen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Gefragt sind in Kombination zur Kosmetik z.B. Qualifikationen in der Fußpflege, im Nagelstyling, aber auch in der Ernährungsberatung oder in Massagetechniken. Stark nachgefragt werden speziell Kenntnisse in der Fußpflege für DiabetikerInnen.
 
Auch ein Teil der Friseurbetriebe bietet neben der Haarpflege weitere persönliche Dienstleistungen in der Schönheitspflege an. Dazu zählen z.B. Gesichts- und Kopfmassage, dekorative und apparative Kosmetik, Naturkosmetik, Nagelstyling, Wimperndesign, Haarverlängerung und -verdichtung oder Farb- und Stilberatung. Teilweise werden in Friseursalons auch Körperhaarentfernungen und Zahnaufhellung angeboten, Dienstleistungen, die entsprechende Kenntnisse voraussetzen.
 
KundInnenbindung durch Beratung und Trendwissen
Der Erfolg eines Unternehmens ist zukünftig noch stärker von einer erhöhten KundInnenbindung abhängig. KundInnenorientierung, Freundlichkeit und gutes Benehmen, Kommunikationsfähigkeit und Kompetenzen in der Beratung (vor allem in der Typ-Beratung) sowie Kreativität sind daher Grundvoraussetzungen. Ein gepflegtes Äußeres versteht sich von selbst.
 
Für die Akzeptanz unter KundInnen ist es bedeutend, neben aktuellem Produktwissen über Trends der Schönheitspflege am Laufenden zu sein und auch die entsprechenden Techniken zu beherrschen. Mit Weiterbildungen wie Seminaren und Modemessen kann dieser Anforderung Rechnung getragen werden.
 
Individuelle Beratung zum Thema Sonnenschutz stellt für Arbeitskräfte ein wachsendes Aufgabengebiet dar. Im Bereich der Hauterkrankungen ist die Zusammenarbeit mit fachlichen SpezialistInnen, wie z.B. HautärztInnen, erforderlich. In den Bereichen Piercing und Tattoos sind fundierte Kenntnisse über die umfangreichen Sicherheitsbestimmungen und Hygienevorschriften unabdingbare Voraussetzung.
 
Um der Digitalisierung gerecht zu werden, die natürlich auch in dieser Branche Einzug hält, sind zumindest grundlegende IT- und Social-Media-Kenntnisse erforderlich, z.B. Online-Reservierungen, Haar- und Frisurensoftware, Social-Media-Auftritt und -Marketing.
 
Betriebswirtschaftliche Kenntnisse im Management
Für Führungspositionen ist darüber hinaus mehr Professionalisierung gefordert, da stellenweise Kompetenzmängel bei kaufmännischen Fähigkeiten, Marketing- und PR-Kenntnissen feststellbar sind. Immer wichtiger wird es, professionelle Businesspläne zu konzipieren, exakte Preis-Leistungskalkulationen zu erstellen oder zielgruppenorientierte Marketingaktionen zu planen.
 
Durch häufiges Arbeiten im Stehen oder im Sitzen in gebeugter Körperhaltung brauchen FußpflegerInnen eine hohe körperliche Belastbarkeit. Darüber hinaus ist Unempfindlichkeit gegenüber den verwendeten Stoffen (Reinigungsmittel, Kosmetika usw.) notwendig. Neben der Fußpflege gehört auch die Handpflege bzw. -massage zu ihrem Aufgabenbereich. FußpflegerInnen sind zudem im Bereich der KundenInnenberatung und im Verkauf von Fuß- und Handpflegemitteln tätig.


Kurztext Kurztext

 
Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Fachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsFuß- und Zehennagelpflege Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKörper- und Schönheitspflegekenntnisse gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsBranchenspezifische Produkt- und Materialkenntnisse gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsBeratungskompetenz gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsB1 - Durchschnittliche Deutschkenntnisse gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsFrisurengestaltung gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsHand- und Fingernagelpflege gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKosmetische Behandlungsverfahren gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsStammkundInnenbetreuung gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsManagementkenntnisse gleichbleibend 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsMarketingkenntnisse gleichbleibend 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsMedizinische Grundkenntnisse gleichbleibend 1 Quadrat


Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Überfachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsKörperliche Belastbarkeit Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsGutes Auftreten Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsUnempfindlichkeit der Haut gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKommunikationsstärke gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsReinlichkeit gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKontaktfreude gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsModebewusstsein gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKreativität gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKaufmännisches Verständnis gleichbleibend 2 Quadrate




Prognose für das Jahr 2022:
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Bedeutung am Arbeitsmarkt:
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
© AMS Österreich Juni 2019