BERUFE

Auswahllisten:

Pfeilsystematisch   Pfeil graualphabetisch

TRENDS IN DER BERUFSOBERGRUPPE

ein Pfeil nach rechtsReinigung, Hausbetreuung, Anlern- und Hilfsberufe zwei Pfeile nach rechtsAllgemeine und sonstige Anlern- und Hilfsberufe

Arbeitsmarkttrends

Immer höhere Ansprüche, daher Weiterbildungsaktivitäten fördern

Geringqualifizierte sind mit einem erhöhten Arbeitslosigkeitsrisiko konfrontiert. Beispielsweise haben in Österreich im März 2019 45 % der arbeitslos gemeldeten Personen maximal einen Pflichtschulabschluss. Weiterbildung bzw. Höherqualifizierung, z.B. das Nachholen der Lehrabschlussprüfung, werden daher als wichtige Strategie zur Sicherung von Beschäftigungsfähigkeit bewertet, insbesondere deshalb, weil von den ArbeitgeberInnen an Arbeitskräfte immer höhere Anforderungen gestellt werden.
 
Bauwesen
Gemäß der Konjunkturbeobachtung der WKO Bauinnung ist die Auftragslage der Baubranche generell positiv. Das Bauhilfsgewerbe steht vor der Problematik des Lohn- und Sozialdumpings aufgrund der Konkurrenz durch Firmen aus dem benachbarten Ausland, die zu anderen Konditionen (Löhne, Auflagen) arbeiten und Vorteile aus den Heimatländern nutzen können.
 
Im Zuge der verstärkten Digitalisierung und Technisierung kommt der verbesserten Ausbildung und Qualifizierung der MitarbeiterInnen eine große Bedeutung zu. Die Digitalisierung erleichtert zwar verschiedene Arbeitsvorgänge, die Kenntnisse der MitarbeiterInnen bedürfen aber entsprechender Aus- oder Weiterbildung. Dennoch wird ein gewisser Bedarf an Hilfsarbeitskräften im Bau bestehen bleiben. Aufgrund von Rationalisierung und Kostenersparnis werden Tätigkeiten von den Baustellen wegverlagert. So werden Bauteile wie Wände etc. in Fabriken vorgefertigt. Ausländische LeiharbeiterInnen kommen verstärkt zum Einsatz.
 
Leiharbeit
Es gibt 85.000 LeiharbeiterInnen in Österreich, das sind ca. 2 % der Erwerbstätigen. Zwei Drittel davon sind Männer, drei Viertel arbeiten in der Industrie, im Gewerbe und Handwerk; die Hälfte hat einen Migrationshintergrund. Im Durchschnitt werden sie für 56 Tage bei einer Firma beschäftigt.
 
Industriell-gewerbliche Produktion – zunehmende Automatisierung
In der Industrie ist die Anzahl der Beschäftigten zwischen 2014 und 2018 kontinuierlich  gestiegen. Die zunehmende Automatisierung führt allerdings zu einer etwas geringeren Nachfrage; Aufträge werden fallweise zurückgehen, und arbeitsintensive Produktion wird zunehmend in Billiglohnländer ausgelagert. Der Trend zur Automatisierung von Arbeitsabläufen wird sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Derzeit gibt es einen stabilen Bedarf an Hilfskräften in der Industrie sowie im Gewerbe. Bis 2023 wird allerdings ein leichter Beschäftigungsrückgang erwartet. Insgesamt zeichnet sich auch in der Industrie und im Gewerbe ein Trend zur Höherqualifizierung ab, so wird vielfach ein Lehrabschluss – der erlernte Beruf spielt dabei eine untergeordnete Rolle – vorausgesetzt, um die Lernfähigkeit der Arbeitssuchenden zu belegen.
 
Büro – zunehmende Auslagerung
Weil vermehrt Computer eingesetzt werden und einfache Tätigkeiten wie Kopieren, Botendienste, Dateneingabe oder Kuvertieren zunehmend ausgelagert oder durch technische Entwicklungen obsolet werden, werden im Bürobereich Arbeitskräfte eingespart. Für viele Hilfstätigkeiten werden oft kurzfristig Studierende eingesetzt (z.B. für die Datenpflege über die Sommermonate oder Urlaubsvertretungen).


Kurztext Kurztext

 
Beschäftigungsprognose und Arbeitskräfte-Nachfrage in Online-Inseraten und AMS
Berufe Beschäftigte Arbeitskräfte-Nachfrage
Allgemeine und sonstige Anlern- und Hilfsberufe prognostiziert derzeit Online-Inserate (exkl. eJob-Room) AMS eJob-Room-Inserate
      2018 2017 2018 2017 aktuell
gleichbleibend
2 Quadrate
2.113
1.441
5.647
4.926
846
AMS Funkmaus
gleichbleibend
2 Quadrate
0
0
0
0
61
AMS Funkmaus
Pfeil nach unten
1 Quadrat
924
1.022
852
1.001
107
AMS Funkmaus
Pfeil nach unten
1 Quadrat
5.870
4.822
11.181
9.325
1.798
AMS Funkmaus


zwei Pfeile nach rechts Offene Stellen im eJob-Room




Beschäftigte prognostiziert
für das Jahr 2022.
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Beschäftigte derzeit:
Anteil der Beschäftigten innerhalb der Berufsobergruppe
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage Online-Inserate (exkl. eJob-Room) 2018 bzw. 2017
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate 2018 bzw. 2017
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate, aktuell:
Anzahl der im AMS-eJob-Room angebotenen Stellen vom 20.09.2019.

Job suchen: Klicken Sie auf die AMS-Maus!


 
Diese Berufe finden Sie (auch) ...
Diese Berufe finden Sie (auch) ... ... in diesen Berufsobergruppen
drei Pfeile nach rechtsAllgemeineR HilfsarbeiterIn zwei Pfeile nach rechts Anlern- und Hilfsberufe Bau, Holz
drei Pfeile nach rechtsBestatterIn zwei Pfeile nach rechts Religiöse Dienste, Seelsorge, Bestattung
drei Pfeile nach rechtsCallcenter-MitarbeiterIn zwei Pfeile nach rechts IT-Support, -Schulung, -Beratung und -Vertrieb; Sekretariat, Kaufmännische Assistenz
drei Pfeile nach rechtsEisenbiegerIn zwei Pfeile nach rechts Bautechnik, Hochbau, Tiefbau; Metallbearbeitung
drei Pfeile nach rechtsFensterputzerIn zwei Pfeile nach rechts Reinigung
drei Pfeile nach rechtsGartenhilfskraft (m/w) zwei Pfeile nach rechts Hausbetreuung, Liegenschaftsverwaltung; Obst-, Wein- und Gartenbau; Umwelt-, Natur- und Landschaftsgestaltung
drei Pfeile nach rechtsGemeindearbeiterIn zwei Pfeile nach rechts Bautechnik, Hochbau, Tiefbau
drei Pfeile nach rechtsHausbesorgerIn zwei Pfeile nach rechts Hausbetreuung, Liegenschaftsverwaltung; Religiöse Dienste, Seelsorge, Bestattung
drei Pfeile nach rechtsHaushaltshilfe (m/w) zwei Pfeile nach rechts Hausbetreuung, Liegenschaftsverwaltung
drei Pfeile nach rechtsHundekosmetikerIn zwei Pfeile nach rechts Landbau, Viehwirtschaft, Tierbetreuung
drei Pfeile nach rechtsIndustriereinigungskraft (m/w) zwei Pfeile nach rechts Reinigung
drei Pfeile nach rechtsMüllauflegerIn zwei Pfeile nach rechts Reinigung
drei Pfeile nach rechtsRaumpflegerIn zwei Pfeile nach rechts Reinigung
drei Pfeile nach rechtsSeilbahn- und LiftbediensteteR zwei Pfeile nach rechts Bahn-, Luft- und Schiffsverkehr
drei Pfeile nach rechtsSportplatzwartIn zwei Pfeile nach rechts Sport, Sportunterricht
drei Pfeile nach rechtsStraßenreinigerIn zwei Pfeile nach rechts Reinigung


 

Kompetenztrends

Kompetenzen verstärkt nachgefragt

Grundsätzlich sind Basiskenntnisse in Lesen, Schreiben und Rechnen wichtig. Deutsch- und eventuell auch Englischkenntnisse, Flexibilität, Selbstständigkeit und relevante Arbeitserfahrungen sind ebenfalls von Vorteil.
 
Bauwesen – weiterhin hohe Anforderungen
Die Arbeitsbedingungen am Bau stellen hohe körperliche Anforderungen: Die Hilfskräfte arbeiten ständig im Stehen oder Gehen, oft auf hohen Gerüsten, und sind Belastungen durch Lärm, Kälte, Hitze, Nässe, Staub und Zugluft ausgesetzt. Von Bauhilfskräften werden Grundkenntnisse im Umgang mit Baustoffen und Werkzeugen, grundlegendes technisches Verständnis sowie räumliches Vorstellungsvermögen verlangt. Basis-Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt, um Arbeitsanweisungen und Sicherheitsbestimmungen verstehen zu können. Kenntnisse in der Reinigung von Baustellen, Maschinen und Werkzeugen sind ebenso wichtig wie zeitliche und örtliche Flexibilität, Pünktlichkeit und Verlässlichkeit. Immer wichtiger werden Kenntnisse in Müllentsorgung und Umweltschutz sowie Teamfähigkeit. Laut ExpertInnen kann die Berufspraxis oftmals die formale Kompetenz ersetzen.
 
Industriell-gewerbliche Produktion – Bedienen von Maschinen und Anlagen
Im Produktionsbereich werden immer mehr zuvor händisch ausgeführte Arbeiten von Maschinen verrichtet. Hilfskräfte in der Produktion sollten in der Lage sein, nach kurzer Anlernzeit verschiedene Maschinen und Anlagen zu bedienen, zu überwachen und zu warten. Technisches Verständnis und Flexibilität sind daher grundlegende Anforderungen. Hilfskräfte sind auch in der Bestückung tätig oder verrichten Verpackungs- oder Lagerarbeiten, weshalb ein Stapler- bzw. Kranführerschein, aber auch praktische Erfahrung oft Voraussetzung sind. Kenntnisse in Reinigung und Müllentsorgung, Gefahrenschutz und EDV-Kenntnisse werden stärker nachgefragt. Für die Arbeit am Fließband sind Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit sowie die Bereitschaft zu Überstunden und Schichtarbeit notwendig. Auch hier wird der Arbeitsmarkt zunehmend härter für die BewerberInnen, eine abgeschlossene Lehre gilt manchmal schon als Voraussetzung für die Ausübung einfacher Tätigkeiten.
 
Büro – SAP-Kenntnisse stärker gefragt
Hilfskräfte im Büro übernehmen einfache Arbeiten wie Telefonieren, Kopieren oder das Sortieren der Korrespondenz. Immer öfter zählen Dateneingabe und Datenerfassung zu ihrem Aufgabengebiet. Kommunikationsfähigkeit (auch auf Englisch), Genauigkeit und Organisationssinn sowie grundlegende Computer-Anwendungskenntnisse (Umgang mit dem Internet sowie die Kommunikation über E-Mail) sind mittlerweile unerlässlich. Aufgrund der Entwicklung weg von der Spezialisierung auf einzelne Tätigkeiten hin zu komplexeren Aufgabengebieten werden zunehmende Flexibilität und Lernbereitschaft erwartet. SAP-Kenntnisse werden im Büro und Administrationsbereich immer stärker auch von den Hilfskräften verlangt. Generell steigen die Mindestanforderungen im Bürobereich. Ein Lehrabschluss als Bürofachkraft oder der Abschluss einer höheren Schule werden immer stärker gefragt, was die Arbeitsmarktsituation für niedrig Qualifizierte verschärft.


Kurztext Kurztext

 
Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Fachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsA2 - Grundlegende Deutschkenntnisse Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsLesen von Bauzeichnungen und -plänen Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsBüro- und Verwaltungskenntnisse Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsEDV-Anwendungskenntnisse Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsMüllentsorgung Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsArbeit mit Geräten, Maschinen und Anlagen gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsTelefonieren gleichbleibend 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsMaschinen- und Anlagenreinigung gleichbleibend 1 Quadrat


Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Überfachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsEinsatzbereitschaft Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsLernbereitschaft Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsFreundlichkeit Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsFlexibilität Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsPünktlichkeit gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKörperliche Belastbarkeit gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsZuverlässigkeit gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsGenauigkeit gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsTechnisches Verständnis gleichbleibend 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsTeamfähigkeit gleichbleibend 1 Quadrat


Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsStaplerschein Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsFührerschein B Pfeil nach oben 1 Quadrat


Prognose für das Jahr 2022:
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Bedeutung am Arbeitsmarkt:
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
© AMS Österreich Juni 2019