BERUFE

Auswahllisten:

Pfeilsystematisch   Pfeil graualphabetisch

TRENDS IN DER BERUFSOBERGRUPPE

ein Pfeil nach rechtsMedien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk zwei Pfeile nach rechtsDruck, Druckvorstufe, Papier

Arbeitsmarkttrends

Rekordjahr für Papierindustrie, keine Entspannung im Druck- und Verlagssektor

Die österreichische Papierindustrie erzielte 2018 das beste Ergebnis seit 2008 und verzeichnet eine Verschiebung weg von den grafischen Sorten hin zu Verpackungspapieren. Der Druckereisektor steht weiterhin unter hohem Konkurrenzdruck.
 
Keine Konjunkturerholung im Druck- und Verlagswesen
Die für den Sektor Druck erwartete wirtschaftliche Erholung hat sich 2018 nicht bewahrheitet. Die Beschäftigtenzahlen sind wieder gesunken, die Anzahl der unselbstständig Beschäftigten ging zwischen 2010 und 2017 (aktuellste Daten) von 10.508 auf 8.123 Personen zurück (- 22,7 %), die der Lehrlinge hat sich zwischen 2010 und 2018 nahezu halbiert (von 376 auf 191 Personen bzw. - 49,2 %). Der Sektor leidet weiterhin an im Vergleich zu den angrenzenden Nachbarstaaten hohen Lohnkosten, für 2019 ist keine konjunkturelle Erholung in Sicht. Weitere Unternehmensschließungen werden für möglich gehalten.
 
Papierindustrie mit Umsatzrekord und Mengensteigerung
Im Jahr 2018 produzierte die österreichische Papierpindustrie 5,1 Mio. Tonnen Papier (4 % mehr als 2017) und verzeichnete einen Umsatzrekord von 4,3 Milliarden Euro (+8,2 %). Altpapier wird als Rohstoff immer wichtiger, der Altpapiereinsatz stieg um 13,8 % auf 2,6 Mio. Tonnen. Während die grafischen Papiere 2018 auf 2,4 Mio. Tonnen (-6 %) zurückgegangen sind, verzeichnete der Bereich der Verpackungspapiere einen Zuwachs auf 2,3 Mio. Tonnen (+17,1 %). Die größten Kostenblöcke sind Rohstoffe, Energie und Personal.
 
Aus den Nebenprodukten der Zellstoff- und Papiererzeugung werden u.a. Kaugummizucker, Vanillin oder Essigsäure hergestellt (Stichwort Bioökonomie). Produktionsreststoffe ersetzen fossile Bestandteile in Klebern, Lacken oder Beton, aus den Reststoffen wird Ökoenergie erzeugt.
 
Die Papierindustrie leidet wie viele andere Branchen unter älter werdenden Arbeitskräften, einer mangelnden Attraktivität des Sektors bei Jugendlichen und unter akutem Fachkräftemangel. Es wird erwartet, dass dieser Mangel in den nächsten fünf Jahren weiter zunehmen wird, was PapiertechnikerInnen ausgezeichnete Beschäftigungschancen eröffnet; die Beschäftigungszahlen werden allerdings voraussichtlich nicht steigen.


Kurztext

 
Beschäftigungsprognose und Arbeitskräfte-Nachfrage in Online-Inseraten und AMS
Berufe Beschäftigte Arbeitskräfte-Nachfrage
Druck, Druckvorstufe, Papier prognostiziert derzeit AMS-Stellen
      2017 2016 aktuell im eJob-Room
Pfeil nach oben
1 Quadrat
130
98
12
AMS Funkmaus
gleichbleibend
1 Quadrat
33
29
3
AMS Funkmaus
Pfeil nach unten
3 Quadrate
86
86
12
AMS Funkmaus
Pfeil nach unten
2 Quadrate
39
44
3
AMS Funkmaus
Pfeil nach unten
1 Quadrat
130
109
9
AMS Funkmaus
Pfeil nach unten
1 Quadrat
251
223
36
AMS Funkmaus


zwei Pfeile nach rechts Offene Stellen im eJob-Room




Beschäftigte prognostiziert
für das Jahr 2022.
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Beschäftigte derzeit:
Anteil der Beschäftigten innerhalb der Berufsobergruppe
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage AMS 2017 und 2016
aus: AMS Statistik; beim AMS gemeldete freie Stellen, Gesamtjahr 2017 bzw. 2016.

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS, aktuell im eJob-Room:
Anzahl der im AMS-eJob-Room angebotenen Stellen vom .
Job suchen: Klicken Sie auf die AMS-Maus!


 
Diese Berufe finden Sie (auch) ...
Diese Berufe finden Sie (auch) ... ... in diesen Berufsobergruppen
drei Pfeile nach rechtsBeschriftungsdesignerIn und WerbetechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Metallbearbeitung
drei Pfeile nach rechtsDruckereihilfskraft (m/w) zwei Pfeile nach rechts Anlern- und Hilfsberufe Kunst, Druck, Papier
drei Pfeile nach rechtsHilfskraft in der Papierindustrie (m/w) zwei Pfeile nach rechts Anlern- und Hilfsberufe Kunst, Druck, Papier
drei Pfeile nach rechtsPapiertechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Umwelttechnologie, Nachhaltigkeit


 

Kompetenztrends

Kompetenzen im Bereich Automatisierung und Visualisierung gefragt

Neben einer verstärkten Nachfrage nach technischen Kernkompetenzen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik bzw. „MINT“) gibt es in der Papierindustrie einen steigenden Bedarf an Personen mit Kompetenzen im Bereich Automatisierung und Visualisierung.
 
Multitasking gefragt
Angesichts der Fortschritte in Technologien und Prozessen der Fertigung (Industrie 4.0, Digitalisierung, Automatisierung etc.) und des Übergangs auf die Bioökonomie wird von Fachkräften in der Papierindustrie weiterhin breites Fachwissen und die Fähigkeit zum Multitasking verlangt. Besonders wichtig ist es, Zusammenhänge zu verstehen, mit hoher Verantwortung umgehen zu können und die Bereitschaft für lebenslanges Lernen mitzubringen.
 
Neue Technologien als Geschäftsfelder der Zukunft
Eine wichtige Rolle im Bereich Druckvorstufe spielen der sichere Umgang mit den relevanten Softwareprogrammen (Layout-, Grafik- und Bildbearbeitungs-Software) und mit unterschiedlichen Datenformaten sowie Kenntnisse in den Bereichen Retusche, Farbmanagement, Compositing (das Zusammenführen mehrerer Einzelbilder zu einem neuen Bild) und Computer Generated Imagery (CGI), also fotorealistische 3D-Visualisierungen. Die laufende technische Weiterbildung zählt zum Berufsbild. Für leitende Positionen sind neben den Fachkenntnissen verstärkt ausgeprägte KundInnenorientierung sowie wirtschaftliche Kenntnisse (v.a. Marketing, inkl. E-Commerce, Organisation, Kostenplanung) notwendig. Neue Technologien beeinflussen die Geschäftsfelder der Zukunft. Cloud-Computing-on-Demand, In-Memory (mit hohen Datenmengen sehr schnell umgehen können) sowie mobile Dienste stellen weitere Anforderungen an die Betriebe.
 
Digitaldruck auf dem Vormarsch
Der Digitaldruck setzt sich immer mehr durch und ermöglicht der Verpackungsindustrie auch individualisierten Verpackungsdruck in Kleinauflagen. Wellpappe kann inzwischen in hoher Qualität digital bedruckt werden. Der Buchmarkt geht stärker in Richtung Kleinauflagen (ein bis 500 Stück). Dadurch können sich auch Privatpersonen, Organisationen oder Unternehmen als VerlegerInnen betätigen. Bei den Magazinen gibt es einen internationalen Trend in Richtung „Personality-Magazine“, die um einen prominenten Namen aufgebaut werden, dessen Bekanntheit sie nutzen, um neue KäuferInnen anzusprechen.
 
Technische Innovationen erfordern Lernbereitschaft
Ressourcen- und energieeffiziente Technologien sowie die steigende Komplexität der Produktionsprozesse stellen an MitarbeiterInnen in der Papier- und Pappeerzeugung umfassende Anforderungen. Aufgrund der zunehmenden Komplexität und des Automatisierungsgrades der Anlagen sind Aufgabenschwerpunkte in der Überwachung der Produktion, im Voraussehen und in der schnellen Beseitigung von Störungen von besonderer Bedeutung. Verlangt werden daher gute Kenntnisse in der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik. Für die Programmierung und Bedienung von Prozessleitsystemen sind entsprechende IT-Kenntnisse gefordert. PapiertechnikerInnen und VerpackungstechnikerInnen im Design-Bereich müssen über 3D-CAD- und Visualisierungskenntnisse verfügen.


Kurztext

 
Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Fachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsBetriebswirtschaftskenntnisse zwei Pfeile nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsEDV-Anwendungskenntnisse Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsDrucktechnikkenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKundInnenbetreuungskenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsPapiererzeugungs- und Zellstofferzeugungskenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsGrafik-, Web-Design- und Bildbearbeitungssoftware-Kenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsDruckvorstufen-Kenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsEnglisch Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsMarketingkenntnisse Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsQualitätsmanagement-Kenntnisse Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsMess-, Steuerungs- und Regelungstechnik Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsBranchenspezifische Produkt- und Materialkenntnisse gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsHändische Werkstoffbearbeitung gleichbleibend 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsTechnische Überwachung von Maschinen und Anlagen gleichbleibend 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsBuchbinderei gleichbleibend 1 Quadrat


Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Überfachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsProblemlösungsfähigkeit Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsEinsatzbereitschaft Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsQualitätsbewusstsein Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsStressresistenz Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsLernbereitschaft Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsTeamfähigkeit Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKreativität Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsGenauigkeit gleichbleibend 3 Quadrate




Prognose für das Jahr 2022:
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Bedeutung am Arbeitsmarkt:
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
© AMS Österreich Juni 2019