Arbeitsmarkttrends

Unsichere Aussichten im Maschinen- und Anlagenbau

Der Maschinen- und Anlagenbau zählt generell zu den produktivsten und wachstumsstärksten Bereichen der heimischen Industrie. Die Coronakrise hat die weltweiten Lieferketten kurzfristig einbrechen lassen, die Rohstoffversorgung unsicher gemacht und gefährdet den Wachstumskurs der Branche erheblich.
 
Wesentliche Erfolgsfaktoren des österreichischen Maschinen- und Anlagenbaus liegen in der Konzentration auf Nischenbereiche und Kleinstserien, in der Erzeugung von Einzelstücken und einem relativ hohen Dienstleistungsanteil. Das Produktionsspektrum reicht von Pumpen über Baumaschinen, landwirtschaftliche Maschinen und Aufzüge bis zur Errichtung ganzer Industrieanlagen. Parallel dazu wächst das Angebot an Dienstleistungen, vom Standardservice bis zum laufenden Betrieb der Anlagen. Obwohl klein- bis mittelbetrieblich strukturiert, zählen manche Unternehmen zu den WeltmarktführerInnen in ihrem Segment.
 
Große Unsicherheit in der Metalltechnischen Industrie
Der Branchenausblick des Fachverbandes Metalltechnische Industrie vom März 2020 zeigt auf, dass die Unsicherheit derzeit sehr groß ist. Die Coronakrise wird in der Branche dramatischer eingeschätzt (Stand: Ende April 2020) als die Finanzkrise von 2009, die den Metallbereich damals ebenfalls schwer getroffen hatte.
 
Infolge der Coronakrise wird viel über eine Rückverlagerung der Produktion wichtiger Güter nach Österreich bzw. nach Europa diskutiert. Das könnte dazu führen, dass neue Produktionsanlagen geplant, gebaut und eingerichtet werden.
 
Trend zu Dienstleistungen und Service
Der Maschinenbau bietet nicht nur Produkte, sondern Gesamtpakete an, die von der
Projektplanung, inklusive der Projektfinanzierung, über die Errichtung bis hin zum Betrieb der Anlagen reichen. Zahlreiche Maschinenbau-Unternehmen haben zudem ihren Servicebereich aufgewertet und innovative, produktbegleitende Dienstleistungen eingeführt.
 
Vor der Coronakrise war ArbeitsmarktexpertInnen zufolge die Nachfrage insbesondere nach MaschinenbauIngenieurInnen und MaschinenbautechnikerInnen groß. Auch TechnikerInnen für Land- und Baumaschinen konnten von der hohen Nachfrage nach Fachkräften profitieren.
 
Für Anfertigungen und Wartung von Schusswaffen sind WaffenmechanikerInnen zuständig. Sie stellen die Einzelteile mit Hilfe computergesteuerter Maschinen her, montieren sie, prüfen ihre Ziel- und Schusseinrichtung, machen die Feineinstellung und reparieren die Waffen. Da die Zahl der Betriebe in diesem Segment zunehmend schrumpft, wird das Arbeitsplatzangebot für WaffenmechanikerInnen als rückläufig eingestuft.
 
Technische ZeichnerInnen verfügen im Beobachtungszeitraum bis 2022 über tendenziell rückläufige Arbeitsmarktchancen, weil ihre Tätigkeit teilweise durch digitale Anwendungen ersetzt wird. Da sich der Flugzeugbau in Österreich auf Kleinflugzeuge und Zulieferung von Komponenten beschränkt, können FlugzeugbautechnikerInnen nur mit geringen Beschäftigungsmöglichkeiten rechnen.
[Kurztext] Mehr Informationen anzeigen

Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufsobergruppe Arbeitskräfte-Nachfrage Offene Stellen im eJob-Room Offene Stellen
 
Beschäftigungsprognose und Arbeitskräfte-Nachfrage in Online-Inseraten und AMS
Berufe Beschäftigte Arbeitskräfte-Nachfrage
Maschinen- und Anlagenbau Prognose derzeit Online-Inserate (exkl. eJob-Room) AMS eJob-Room-Inserate
      Rück blick 2019 2018 2019 2018 aktuell
Pfeil nach oben
2 Quadrate
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
5.124
4.439
6.924
5.505
735
AMS Funkmaus
Pfeil nach oben
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
5.494
4.900
3.212
2.778
273
AMS Funkmaus
Pfeil nach oben
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
524
376
1.049
856
188
AMS Funkmaus
Pfeil gleichbleibend
2 Quadrate
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
483
438
845
1.046
166
AMS Funkmaus
Pfeil gleichbleibend
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
370
270
766
536
189
AMS Funkmaus
Pfeil gleichbleibend
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
817
698
1.888
1.835
243
AMS Funkmaus
Pfeil nach unten
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
14
21
26
16
3
AMS Funkmaus
Pfeil nach unten
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
1.077
806
1.293
1.121
176
AMS Funkmaus
Pfeil nach unten
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
1
1
7
10
2
AMS Funkmaus

Beschäftigte prognostiziert
für das Jahr 2023.
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Aufgrund der Corona-Krise dzt. keine Einschätzung möglich:
keine Angabe
Fragezeichen Symbol
Beschäftigte derzeit:
Anteil der Beschäftigten innerhalb der Berufsobergruppe
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage Online-Inserate (exkl. eJob-Room) 2019 bzw. 2018
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate 2019 bzw. 2018
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate, aktuell:
Anzahl der im AMS-eJob-Room angebotenen Stellen vom 18.09.2020.

Job suchen: Klicken Sie auf die AMS-Maus!


 
Diese Berufe finden Sie (auch) ...
Diese Berufe finden Sie (auch) ... ... in diesen Berufsobergruppen
drei Pfeile nach rechtsAnlagentechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Maschineneinrichtung und -optimierung
drei Pfeile nach rechtsAutomatisierungstechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Automatisierungs- und Anlagentechnik; Technische Forschung und Entwicklung
drei Pfeile nach rechtsBoot- und SchiffbauerIn zwei Pfeile nach rechts Tischlerei, Holz- und Sägetechnik
drei Pfeile nach rechtsElektrotechnikerIn für Anlagen- und Betriebstechnik zwei Pfeile nach rechts Automatisierungs- und Anlagentechnik; Elektroinstallation, Betriebselektrik
drei Pfeile nach rechtsKälteanlagentechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Maschineneinrichtung und -optimierung; Umwelttechnologie, Nachhaltigkeit
drei Pfeile nach rechtsLuftfahrzeugtechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Verkehr
drei Pfeile nach rechtsMaschinenbauingenieurIn zwei Pfeile nach rechts Technische Forschung und Entwicklung
drei Pfeile nach rechtsMaschinenbautechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Maschineneinrichtung und -optimierung
drei Pfeile nach rechtsServicetechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Elektroinstallation, Betriebselektrik; Gebäudetechnik; Innenausbau, Raumausstattung
drei Pfeile nach rechtsTechnikerIn für Land- und Baumaschinen zwei Pfeile nach rechts Landbau, Viehwirtschaft, Tierbetreuung
drei Pfeile nach rechtsTechnischeR ZeichnerIn zwei Pfeile nach rechts Automatisierungs- und Anlagentechnik


 

Kompetenztrends

Maschinenbau- und Elektrotechnikkenntnisse gefragt

Die komplexen Tätigkeiten im Maschinenbau erfordern Fachkenntnisse in der elektronischen Verfahrenstechnik (Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik) sowie in der Mikroprozessor- und Datentechnik. Beschäftigte sollten Projektmanagementkenntnisse mitbringen und englische Fachausdrücke beherrschen.
 
Querschnittswissen gefragt
Die Bedienung elektronisch gesteuerter Anlagen ist in fast allen Berufen dieses Feldes zu einer wichtigen Voraussetzung geworden. Aufgrund des technischen Fortschritts und der immer komplexeren Maschinen, gewinnen technisches Know-how in Antriebstechnik, Hydraulik und Pneumatik sowie Elektrotechnik- und Elektronikkenntnisse in der gesamten Berufsobergruppe an Bedeutung. Hohe Produktivitäts- und Sicherheitsanforderungen sowie die Miniaturisierung von Bauteilen führen zum verstärkten Einsatz mechatronischer Komponenten. Das hat zur Folge, dass Querschnittswissen über die früher getrennt betrachteten Technologien Mechanik, Elektronik und Informatik immer wichtiger wird. Personen mit kombinierten Elektrotechnik- und Mechanikkenntnissen (Mechatronik) sind daher besonders gefragt. Allgemein ist die Fähigkeit zum fächerübergreifenden Denken im Maschinenbau sehr wichtig.
 
Viele Beschäftigte dieser Berufsobergruppe arbeiten nicht nur in der Konstruktion, sondern sind auch für die Montage, Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen zuständig. Wartungs- und Servicekenntnisse sind zunehmend gefragt, da die eigenständige Störungsbehebung an Maschinen und Anlagen eine Reduktion der diesbezüglichen Kosten ermöglicht. Neben umfassendem technischem Fachwissen müssen TechnikerInnen im Service daher analytisches Denkvermögen für die Fehlersuche und -behebung sowie Reisebereitschaft mitbringen. Von Vorteil sind aufgrund der engen Verflechtung mit dem Ausland auch gute Englisch-Kenntnisse (technisches Englisch).
 
KundInnennähe unabdingbar
MaschinenbautechnikerInnen müssen sich den gestiegenen Anforderungen von KundInnen stellen, die zunehmend die Bereitstellung kompletter Fertigungslinien anstelle von Einzelmaschinen nachfragen. Da Maschinenherstellerbetriebe stärker auf spezielle Bedürfnisse ihrer KundInnen eingehen, gewinnen KundInnenberatungs- und -betreuungskenntnisse an Bedeutung. Um über die eigene Spezialisierung hinausgehende, fachübergreifende Entwicklungs- und Serviceleistungen anbieten zu können, sind Schlüsselqualifikationen, wie z.B. Problemlösungsfähigkeit oder eine systematische Arbeitsweise, zunehmend gefragt.
 
In den meisten Betrieben dieses Feldes wird im Schichtbetrieb gearbeitet. Von den MitarbeiterInnen wird daher Flexibilität hinsichtlich wechselnder Arbeitszeiten verlangt.
[Kurztext] Mehr Informationen anzeigen

 
Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Fachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsMaschinenbaukenntnisse Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsArbeit mit Geräten, Maschinen und Anlagen Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsElektronik- und Elektrotechnikkenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsVerfahrenstechnik-Kenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsArbeit mit Konstruktionsplänen Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsProjektmanagement-Kenntnisse Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsCAD-Kenntnisse Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsKundInnenbetreuungskenntnisse Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsEnglisch Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsMetallbearbeitungskenntnisse Pfeil gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsFeinwerktechnik-Kenntnisse Pfeil gleichbleibend 2 Quadrate


Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Überfachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsTechnisches Verständnis Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsSystematische Arbeitsweise Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsProblemlösungsfähigkeit Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsReisebereitschaft Pfeil nach oben 1 Quadrat




Prognose für das Jahr 2023:
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Aufgrund der Corona-Krise dzt. keine Einschätzung möglich:
keine Angabe
Fragezeichen Symbol
Bedeutung am Arbeitsmarkt:
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
© AMS Österreich Juli 2020