Arbeitsmarkttrends

Einzelhandel stark vom E-Commerce geprägt

Nach einigen Insolvenzen der vergangenen Jahre war im Einzelhandel wieder ein leichtes Beschäftigungswachstum zu verzeichnen: 2018 sind die Umsätze insbesondere im Bau- und Heimwerkerbedarf sowie im Einzelhandel mit kosmetischen Erzeugnissen gestiegen. Die Berufsobergruppe ist besonders stark von Digitalisierung geprägt. Die Coronakrise hat die Branche unterschiedlich aber jedenfalls stark getroffen.

Umsätze haben sich bis 2019 stabil entwickelt
Im Jahr 2019 sind die Umsätze im Einzelhandel laut KMU Forschung Austria nominell um insgesamt 1,3% gestiegen. Zwei besonders beratungsintensive Bereiche, der Einzelhandel mit Bau- und HeimwerkerInnenbedarf (+2,8%) sowie der Einzelhandel mit kosmetischen Erzeugnissen (+2,7%) konnten ihre Umsätze 2019 steigern. Auch der Lebensmitteleinzelhandel hat sich mit einem Wachstum von +2,2% positiv entwickelt. Der Einzelhandelsbereich Schuh- und Lederwaren (?1,4%) hatte 2019 die stärksten Umsatzeinbußen zu verzeichnen. 2019 waren im österreichischen Einzelhandel rund 337.100 Personen beschäftigt. Wie in den letzten Jahren ist der Beschäftigungsstand auch 2019 mit 0,5% (2017: +0,9%, 2018: +1%) leicht gewachsen.

Einzelhandel hat traditionell Personalbedarf
Aufgrund der hohen Fluktuation bestehen im Einzelhandel gute Beschäftigungschancen, da immer Bedarf an neuem Personal gegeben ist. Die besten Möglichkeiten finden sich in den Filialen der wachsenden Unternehmensketten. Vor allem der Lebensmittel-Einzelhandel weist eine hohe Konzentration auf, drei Großunternehmen verfügen über einen Marktanteil von rund 80%. Auch für Wieder- und QuereinsteigerInnen, die keine fachspezifische Ausbildung haben, bestehen gute Beschäftigungsmöglichkeiten, wenn sie Engagement und Lernbereitschaft vorweisen können.

Durch die Coronakrise hat sich der Personalbedarf quer durch die Branche unterschiedlich entwickelt. Während Apotheken, Drogerien und vor allem Lebensmitteleinzelhändler nicht von Schließungen betroffen waren und sogar Zuwächse verzeichneten und kurzfristig Personal aufgenommen haben, mussten stationäre Einzelhandelsunternehmen anderer Branchen vorübergehend geschlossen halten. Viele haben ihre MitarbeiterInnen zur Kurzarbeit oder arbeitslos angemeldet. Mit der schrittweisen Öffnung einzelner Handelssparten und kleinerer Einzelhändler (ab Mitte April 2020) waren vor allem große Filialen von Bekleidungs-, Elektronik- und Möbelhändlern von weiteren Umsatzeinbußen betroffen. Eine kurz- oder mittelfristige Einschätzung zum Arbeitskräftebedarf ist zurzeit (April 2020) nicht möglich. Durch die Coronakrise ausgelöste Umsatzeinbrüche könnten mittelfristig vor allem für kleinere und mittlere Einzelhandelsunternehmen eine Herausforderung werden und zu Insolvenzen führen.

E-Commerce-Angebote auf dem Prüfstand
Der Druck auf den stationären Handel ist in den vergangenen Jahren immer mehr gestiegen. Viele stationäre EinzelhändlerInnen setzen auf eine „gestreute Vertriebsstrategie“ mit Ladengeschäft und Online-Shop (Cross-Channel-Handel). Der Anteil an Online-Umsätzen von österreichischen Unternehmen ist 2019 erneut um 6% gestiegen. Die größten Bereiche sind Bekleidung/Textilien, Bücher/Zeitschriften und Elektrogeräte. Auch alle großen Lebensmittelhändler bieten mittlerweile Online-Bestellmöglichkeit an, der Marktanteil ist jedoch eher gering (2017: 6%).

Die Coronakrise hat dazu geführt, dass auch kleine und mittlere Einzelhandelsbetriebe, die bis dato kein E-Commerce-Standbein hatten, Angebote geschaffen haben. Dadurch ist es einigen Unternehmen gelungen, ihre MitarbeiterInnen zu halten und allzu große Umsatzeinbrüche zumindest einzubremsen. Der Umsatz bei den E-Commerce-Angeboten ist durch die Coronakrise gestiegen, kann jedoch vielerorts die umfangreichen Umsatzverluste nicht ausgleichen.

Der Einzelhandel hat in der Lehrlingsausbildung eine große Bedeutung. Der Beruf Einzelhandelskaufmann/-frau wird von allen Lehrberufen mit Abstand am häufigsten gewählt, vor allem von jungen Frauen. Der Trend zu Teilzeitstellen (knapp die Hälfte aller Beschäftigten 2019) führt dazu, dass es auch für LehrabsolventInnen immer schwieriger wird, nach dem Lehrabschluss in ein vollzeitliches Beschäftigungsverhältnis zu wechseln. Nach geeigneten Lehrlingen im Einzelhandel wird stark gesucht. Die Zahl an neuen Einzelhandel-Lehrlingen ist 2018 um 4,6% gestiegen. Immer mehr ausbildende Betriebe setzen auf das Model „Matura mit Lehre“. Zusätzlich wurden neue Ausbildungsmöglichkeiten geschaffen: Seit 2017 kann im Rahmen der Lehrausbildung „Einzelhandelskaufmann/frau“ der Schwerpunkt „Digitaler Verkauf“ gewählt werden. Ca. ein Drittel der Lehrlinge wählt diesen Schwerpunkt. Seit 2018 ist eine Ausbildung im Lehrberuf E-Commerce-Kaufmann/-frau möglich, deren Fokus auf Internet-Handel Lücken in den bisherigen Ausbildungen füllen soll. 2019 haben rund 200 Lehrlinge diese Berufsausbildung gewählt.
[Kurztext] Mehr Informationen anzeigen

Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufsobergruppe Arbeitskräfte-Nachfrage Offene Stellen im eJob-Room Offene Stellen
 
Beschäftigungsprognose und Arbeitskräfte-Nachfrage in Online-Inseraten und AMS
Berufe Beschäftigte Arbeitskräfte-Nachfrage
Einzelhandel Prognose derzeit Online-Inserate (exkl. eJob-Room) AMS eJob-Room-Inserate
      Rück blick 2019 2018 2019 2018 aktuell
Fragezeichen Symbol
2 Quadrate
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
18.005
10.259
13.676
11.027
2.066
AMS Funkmaus
Fragezeichen Symbol
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
587
206
762
512
123
AMS Funkmaus
Fragezeichen Symbol
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
66
3
41
20
4
AMS Funkmaus
Fragezeichen Symbol
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
102
7
193
58
21
AMS Funkmaus
Fragezeichen Symbol
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
44
14
61
37
9
AMS Funkmaus
Fragezeichen Symbol
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
552
249
1.060
741
138
AMS Funkmaus
Fragezeichen Symbol
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
608
457
734
646
79
AMS Funkmaus
Fragezeichen Symbol
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
25
19
103
70
11
AMS Funkmaus
Fragezeichen Symbol
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
283
78
364
205
62
AMS Funkmaus
Fragezeichen Symbol
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
0
2
2
13
2
AMS Funkmaus
Fragezeichen Symbol
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
463
175
602
490
100
AMS Funkmaus
Fragezeichen Symbol
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
2.907
1.476
3.448
3.380
255
AMS Funkmaus
Pfeil gleichbleibend
2 Quadrate
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
10.771
3.873
11.762
8.649
1.951
AMS Funkmaus

Beschäftigte prognostiziert
für das Jahr 2023.
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Aufgrund der Corona-Krise dzt. keine Einschätzung möglich:
keine Angabe
Fragezeichen Symbol
Beschäftigte derzeit:
Anteil der Beschäftigten innerhalb der Berufsobergruppe
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage Online-Inserate (exkl. eJob-Room) 2019 bzw. 2018
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate 2019 bzw. 2018
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate, aktuell:
Anzahl der im AMS-eJob-Room angebotenen Stellen vom 25.11.2020.

Job suchen: Klicken Sie auf die AMS-Maus!


 
Diese Berufe finden Sie (auch) ...
Diese Berufe finden Sie (auch) ... ... in diesen Berufsobergruppen
drei Pfeile nach rechtsBuch- und MedienverkäuferIn zwei Pfeile nach rechts Printmedien, Neue Medien
drei Pfeile nach rechtsDrogistIn zwei Pfeile nach rechts Handel mit Gesundheitsprodukten
drei Pfeile nach rechtsEDV-Kaufmann/-frau zwei Pfeile nach rechts IT-Support, -Schulung, -Beratung und -Vertrieb
drei Pfeile nach rechtsFloristIn zwei Pfeile nach rechts Obst-, Wein- und Gartenbau; Umwelt-, Natur- und Landschaftsgestaltung
drei Pfeile nach rechtsGartencenterkaufmann/-frau zwei Pfeile nach rechts Obst-, Wein- und Gartenbau
drei Pfeile nach rechtsKassierIn zwei Pfeile nach rechts Anlern- und Hilfsberufe Handel, Kassa
drei Pfeile nach rechtsPharmazeutisch-kaufmännischeR AssistentIn zwei Pfeile nach rechts Handel mit Gesundheitsprodukten; Industrie- und Gewerbekaufleute
drei Pfeile nach rechtsSportartikelverkäuferIn zwei Pfeile nach rechts Sport, Sportunterricht


 

Kompetenztrends

Digitaler Verkauf als neuer Schwerpunkt

Neue Bedürfnisse der VerbraucherInnen und neue Vertriebswege stellen hohe Ansprüche an die Beratungskompetenzen der MitarbeiterInnen. Die Nachhaltigkeit von Produkten und Services nimmt bei KundInnen einen wachsenden Stellenwert ... [mehr] Mehr Informationen anzeigen

 
Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Fachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsE-Commerce-Kenntnisse zwei Pfeile nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsVerkaufskenntnisse Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsBranchenspezifische Produkt- und Materialkenntnisse Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsEDV-Anwendungskenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsVerkaufstechnik Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKundInnenbetreuungskenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsB2 - Gute Deutschkenntnisse Pfeil gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsEnglisch Pfeil gleichbleibend 1 Quadrat


Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Überfachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsLernbereitschaft Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsGutes Auftreten Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsEinsatzbereitschaft Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsServiceorientierung Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsStressresistenz Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsFreundlichkeit Pfeil gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKörperliche Belastbarkeit Pfeil gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKontaktfreude Pfeil gleichbleibend 2 Quadrate




Prognose für das Jahr 2023:
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Aufgrund der Corona-Krise dzt. keine Einschätzung möglich:
keine Angabe
Fragezeichen Symbol
Bedeutung am Arbeitsmarkt:
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
© AMS Österreich Juli 2020