Arbeitsmarkttrends

Hochqualifizierte besonders nachgefragt

Durch die Ansiedelung von Betrieben und den Ausbau von Forschungszentren im Bereich der Mikroelektronik entstehen vor allem im Bereich der Forschung und Entwicklung Arbeitsplätze. Das Jobangebot dürfte innerhalb des Prognosezeitraums bis 2023 daher steigen.

Schlüsseltechnologie Mikroelektronik
Die Mikroelektronik befasst sich mit der Entwicklung und der Produktion so genannter diskreter elektronischer Bauteile, integrierter Schaltkreise und mikro-elektromechanischer Systeme (MEMS). Diese werden in eine Vielzahl von Produkten der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie der Unterhaltungs- und Automobilelektronik eingebaut. Die Mikroelektronik ist damit eine Schlüsseltechnologie für Innovationen im Automobil-, Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Umwelt- und Medizintechnik. Schwankungen in der Nachfrage nach Produkten wie beispielsweise PCs, Mobiltelefone, Digitalkameras oder auch im Bereich KFZ-Elektronik beeinflussen die Beschäftigungssituation in diesem Berufsfeld.

Der Halbleiterproduzent Infineon baut seit 2019 eine neue Produktionsanlage in Villach, die 2021 mit 400 Arbeitsplätzen in der Produktion in Betrieb gehen soll. Obwohl die Chipproduktion vollautomatisch läuft, bedarf es MitarbeiterInnen für die Überwachung und Wartung der Roboter. 350 neue Jobs entstehen zudem im Bereich Forschung und Entwicklung. Auch das jüngst entstandene Forschungszentrum mit Standorten in Graz, Linz und Villach, das mit 280 Millionen Euro seitens des Infrastrukturministeriums, der Bundesländer Steiermark, Kärnten und Oberösterreich sowie der österreichischen Industrie dotiert wurde, sucht MitarbeiterInnen. Man rechnet mit rund 500 zusätzlichen Arbeitsplätzen in der Forschung und Entwicklung.

Rund ein Zehntel der weltweiten Wirtschaftsleistung hängt direkt oder indirekt von Elektronikprodukten ab. In Österreichs Elektronikindustrie arbeiten mehr als 63.000 Menschen in über 180 Unternehmen und erwirtschaften einen Umsatz von rund 80 Mrd. Euro. Für ElektronikerInnen sowie Mess- und RegeltechnikerInnen bedeutet dies mittelfristig eine sehr stabile Arbeitsmarktnachfrage und steigende Chancen am Arbeitsmarkt.

Maßgeschneiderte Hardware-Software-Lösungen
Hardware-EntwicklerInnen
, die elektronische Baugruppen und Geräte entsprechend speziellen Funktionsanforderungen planen, entwickeln und prüfen, können voraussichtlich von den steten Neuerungen im Bereich „embedded sytems“ profitieren. So genannte „eingebettete Systeme“ sind maßgeschneiderte Hardware-Software-Lösungen, die moderne Konsum- und Industriegüter erst ermöglichen. Diese intelligenten Computersysteme werden etwa in Autos mit umweltschonendem Hybrid-Antrieb, im mobilen Personal-Assistant, der zugleich als Mobiltelefon, MP3- und Video-Player sowie Fitnesstrainer fungiert, oder in Spielkonsolen eingesetzt. BranchenkennerInnen orten in diesen Systemen Wachstumspotenzial und damit eine stabile Nachfrage nach der Berufsuntergruppe der Hardware-EntwicklerInnen.

IC-DesignerInnen arbeiten vor allem in der anwendungsorientierten industriellen Forschung und Entwicklung und hier insbesondere bei Halbleiterherstellern. In Österreich konzentrieren sich die Beschäftigungsmöglichkeiten zwar nur auf einige wenige Unternehmen, nichtsdestotrotz werden aufgrund der Nachfrage stabile Beschäftigungsmöglichkeiten im Prognosezeitraum erwartet.
[Kurztext] Mehr Informationen anzeigen

Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufsobergruppe Arbeitskräfte-Nachfrage Offene Stellen im eJob-Room Offene Stellen
 
Beschäftigungsprognose und Arbeitskräfte-Nachfrage in Online-Inseraten und AMS
Berufe Beschäftigte Arbeitskräfte-Nachfrage
Industrielle Elektronik, Mikroelektronik, Messtechnik Prognose derzeit Online-Inserate (exkl. eJob-Room) AMS eJob-Room-Inserate
      Rück blick 2019 2018 2019 2018 aktuell
Pfeil nach oben
2 Quadrate
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
1.118
819
1.014
996
147
AMS Funkmaus
Pfeil nach oben
2 Quadrate
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
354
388
563
605
73
AMS Funkmaus
Pfeil gleichbleibend
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
236
143
155
143
45
AMS Funkmaus
Pfeil gleichbleibend
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
0
1
2
7
10
AMS Funkmaus

Beschäftigte prognostiziert
für das Jahr 2023.
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Aufgrund der Corona-Krise dzt. keine Einschätzung möglich:
keine Angabe
Fragezeichen Symbol
Beschäftigte derzeit:
Anteil der Beschäftigten innerhalb der Berufsobergruppe
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage Online-Inserate (exkl. eJob-Room) 2019 bzw. 2018
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate 2019 bzw. 2018
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate, aktuell:
Anzahl der im AMS-eJob-Room angebotenen Stellen vom 19.10.2020.

Job suchen: Klicken Sie auf die AMS-Maus!


 
Diese Berufe finden Sie (auch) ...
Diese Berufe finden Sie (auch) ... ... in diesen Berufsobergruppen
drei Pfeile nach rechtsElektronikerIn zwei Pfeile nach rechts Technische Forschung und Entwicklung
drei Pfeile nach rechtsElektrotechnikingenieurIn zwei Pfeile nach rechts Elektromechanik, Elektromaschinen; Energietechnik, Erneuerbare Energie; Technische Forschung und Entwicklung


 

Kompetenztrends

AbsolventInnen höherer Bildungsstufen bevorzugt

In der Berufsobergruppe „Industrielle Elektronik, Mikroelektronik, Messtechnik“ hat Innovation einen hohen Stellenwert. Daher werden hier besonders HochschulabsolventInnen nachgefragt. Hohe Bedeutung haben sehr gute branchenspezifische ... [mehr] Mehr Informationen anzeigen

 
Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Fachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsBranchenspezifische Produkt- und Materialkenntnisse zwei Pfeile nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsSoftwareentwicklungskenntnisse zwei Pfeile nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsElektronik- und Elektrotechnikkenntnisse Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsBetriebssystem-Kenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsFeinwerktechnik-Kenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsCAD-Kenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsVerfahrenstechnik-Kenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsMess-, Steuerungs- und Regelungstechnik Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsFremdsprachenkenntnisse Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsArbeit mit Geräten, Maschinen und Anlagen Pfeil gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsArbeit mit Konstruktionsplänen Pfeil gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsMaschinenbaukenntnisse Pfeil nach unten 2 Quadrate


Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Überfachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsAnalytische Fähigkeiten Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKommunikationsstärke Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsTeamfähigkeit Pfeil nach oben 2 Quadrate




Prognose für das Jahr 2023:
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Aufgrund der Corona-Krise dzt. keine Einschätzung möglich:
keine Angabe
Fragezeichen Symbol
Bedeutung am Arbeitsmarkt:
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
© AMS Österreich Juli 2020