BERUFE

Auswahllisten:

Pfeilsystematisch   Pfeil graualphabetisch

TRENDS IN DER BERUFSOBERGRUPPE

ein Pfeil nach rechtsBüro, Marketing, Finanz, Recht, Sicherheit zwei Pfeile nach rechtsBundesheer, Öffentliche Sicherheit

Arbeitsmarkttrends

Personalmangel bei der Polizei und bei der Justizwache

Das von der Bundesregierung geplante Budget für das Bundesheer wird wieder sinken. Trotzdem sollen Planstellen geschaffen und durch Pensionierung frei gewordene Stellen nachbesetzt werden. Darüber hinaus soll besonders in die Ausbildung von PolizistInnen investiert werden.
 
Erhöhung der Mittel für das Bundesheer geplant
Zu Beginn des Jahres 2019 kündigte der Verteidigungsminister ein Drei-Milliarden-Euro-Budget zur Finanzierung des Bundesheeres an. Einen Zeitplan dafür gibt es noch nicht. 2018 verfügte das Heer über ein Budget von etwas mehr als zwei Milliarden Euro. 2020 soll es auf rund 2,4 Milliarden Euro steigen, bevor die Mittel für das Heer 2021 wieder gekürzt werden. Investitionen sind vor allem in die Ausstattung notwendig: daher wird es rund 300 Millionen Euro für Hubschrauber, Infrastrukturanpassungen und Schulungen geben. Zudem steht noch eine Entscheidung über die die Nachrüstung der Eurofighter für die Luftraumüberwachung aus.
 
Obwohl es immer weniger RekrutInnen gibt, ist es in den vergangenen Jahren beinahe zu einer Verdoppelung der Freiwilligenmeldungen von GrundwehrdienerInnen für Jobs beim Militär gekommen. Das größte Interesse besteht dabei an Stellen als BerufsunteroffizierInnen. Derzeit stehen dem Österreichischen Bundesheer nur mehr rund 18.000 RekrutInnen zur Verfügung. Um das bestehende System (und somit auch Arbeitsplätze) zu erhalten, braucht die Armee jedoch 20.000 Personen pro Jahr.
 
Geplante Personalaufstockungen bei der Polizei
Für den Zeitraum 2018 bis 2023 ist eine Investition von 700 Millionen Euro in die Aufstockung und Ausbildung bei der Polizei geplant. Der Personalplan des Bundes sieht zudem im gesamten Bereich Sicherheit eine starke Personalaufstockung vor: Es sollen 4.563 Planstellen (davon rund 4.100 bei der Polizei) dazu kommen. Während in anderen Bereichen durch Pensionierungen frei gewordene Stellen aus Spargründen nicht nachbesetzt werden, bleibt das Bundesheer davon ausgenommen.
 
Neue Ausbildungsplanstellen bei der Bundespolizei
Österreich bräuchte laut Berechnung des Innenministeriums 24.290 PolizistInnen, um die Exekutiv-Aufgaben erledigen zu können. Es gibt jedoch nur 23.185 PolizeibeamtInnen, was einem Minus von 2.205 Personen entspricht (lt. Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage durch den Innenminister). Die Polizei soll jedenfalls bis zum Ende der Legislaturperiode (2022) 11.000 neue PolizistInnen rekrutieren und ausbilden. Die Altersbeschränkung für EinsteigerInnen wurde aufgehoben. Neuzugänge sollen allerdings auch die Abgänge ersetzen, und daher wird es netto mehr als 4.000 zusätzliche PolizistInnen geben.
 
BeamtInnen für die Justizwache fehlen
Auch bei der Justizwache sind nicht alle Planstellen besetzt, es fehlen ca. 200 BeamtInnen. Das wiegt umso schwerer, als einige Gefängnisse in Österreich überbelegt sind. So gab es 2018 z.B. in der Justizanstalt Josefstadt in Wien 1.198 Inhaftierte. Das entspricht einer Belagsauslastung von rund 121 %.
 
Erhöhung des Frauenanteils im Bereich der öffentlichen Sicherheit
Im Jahr 2018 betrug der Frauenanteil unter den Auszubildenden der Bildungszentren der Sicherheitsakademie 28 %, in der Polizei insgesamt liegt er bei 15 %. Das Bundesministerium für Inneres will eine Erhöhung der Quote erreichen. Auch die Vollzugsdirektion ist bestrebt, den Anteil der Justizwachebeamtinnen zu erhöhen. Frauen können daher im Prognosezeitraum bis 2023 mit guten Beschäftigungschancen rechnen.
 
Zuwachs des Frauenanteils bei der Feuerwehr
Im Jahr 2018 zählte der Österreichische Bundesfeuerwehrverband ca. 337.000 Mitglieder. Rund 6,9 % davon sind weiblich (Zuwachs seit 2008: ca. 84%). Insgesamtn sind jedoch nur rund 1 % der Feuerwehrmitglieder hauptberuflich tätig. Bei den Feuerwehrschulen sind kaum AbbrecherInnen zu verzeichnen. Voraussetzung für die Aufnahme ist eine abgeschlossene Ausbildung, idealerweise im technischen Bereich. Die Feuerwehrausbildung bietet mittlerweile auch die Möglichkeit sich als TaucherIn, HöhenretterIn und SchiffsführerIn zu spezialisieren. In der Berufsfeuerwehr ist im Beobachtungszeitraum von einer stabilen Beschäftigungslage auszugehen. Gleiches gilt auch für Straßenaufsichtsorgane, die vor allem in der Parkraumüberwachung eingesetzt werden.
[Kurztext] Mehr Informationen anzeigen

Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufsobergruppe Arbeitskräfte-Nachfrage Offene Stellen im eJob-Room Offene Stellen
 
Beschäftigungsprognose und Arbeitskräfte-Nachfrage in Online-Inseraten und AMS
Berufe Beschäftigte Arbeitskräfte-Nachfrage
Bundesheer, Öffentliche Sicherheit Prognose derzeit Online-Inserate (exkl. eJob-Room) AMS eJob-Room-Inserate
      Rück blick 2018 2017 2018 2017 aktuell
Pfeil nach oben
2 Quadrate
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
244
151
124
127
46
AMS Funkmaus
Pfeil nach oben
2 Quadrate
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
4
4
39
27
17
AMS Funkmaus
gleichbleibend
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
14
4
18
8
3
AMS Funkmaus
gleichbleibend
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
2
8
59
41
28
AMS Funkmaus
gleichbleibend
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
19
9
56
18
10
AMS Funkmaus

Beschäftigte prognostiziert
für das Jahr 2022.
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Beschäftigte derzeit:
Anteil der Beschäftigten innerhalb der Berufsobergruppe
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage Online-Inserate (exkl. eJob-Room) 2018 bzw. 2017
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate 2018 bzw. 2017
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate, aktuell:
Anzahl der im AMS-eJob-Room angebotenen Stellen vom 26.05.2020.

Job suchen: Klicken Sie auf die AMS-Maus!


 


 

Kompetenztrends

IT-Kenntnisse und interkulturelle Kompetenz gefragt

Interkulturelle Kompetenz gewinnt aufgrund der Auslandseinsätze im Bundesheer an Bedeutung und ist auch für die Justizwache und die Polizei zentral. Zudem sind Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit ... [mehr] Mehr Informationen anzeigen

 
Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Fachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsEDV-Anwendungskenntnisse Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsEnglisch Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsFremdsprachenkenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsNachrichten- und Telekommunikationstechnik-Kenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsSicherheitsüberwachungskenntnisse gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKenntnis berufsspezifischer Rechtsgrundlagen gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsDeutschkenntnisse gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsErste Hilfe gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKatastrophen- und Zivilschutzkenntnisse gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsMilitärische Kenntnisse gleichbleibend 1 Quadrat


Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Überfachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsEinsatzbereitschaft Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsProblemlösungsfähigkeit Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKommunikationsstärke Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsInterkulturelle Kompetenz Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsKörperliche Belastbarkeit gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsTeamfähigkeit gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsHohes Einfühlungsvermögen gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsFührungsqualitäten gleichbleibend 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsBereitschaft zu Selbstreflexion gleichbleibend 2 Quadrate




Prognose für das Jahr 2022:
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Bedeutung am Arbeitsmarkt:
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
© AMS Österreich Juni 2019