Arbeitsmarkttrends

Ökologisches Bauen und Klimawandel begünstigen positive Entwicklung

Bis Mitte März waren die Aussichten in der Gebäudetechnik innerhalb des Prognosezeitraums bis 2023 sehr positiv. Aufgrund der guten Baukonjunktur wurde die Nachfrage nach Gebäude-, Sonnenschutz- und SicherheitstechnikerInnen ... [mehr] Mehr Informationen anzeigen

Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufsobergruppe Arbeitskräfte-Nachfrage Offene Stellen im eJob-Room Offene Stellen
 
Beschäftigungsprognose und Arbeitskräfte-Nachfrage in Online-Inseraten und AMS
Berufe Beschäftigte Arbeitskräfte-Nachfrage
Gebäudetechnik Prognose derzeit Online-Inserate (exkl. eJob-Room) AMS eJob-Room-Inserate
      Rück blick 2019 2018 2019 2018 aktuell
Pfeil nach oben
2 Quadrate
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
2.610
2.144
7.493
5.602
1.602
AMS Funkmaus
Pfeil nach oben
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
2.289
1.599
2.055
1.680
113
AMS Funkmaus
Pfeil nach oben
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
278
169
191
185
37
AMS Funkmaus
Pfeil nach oben
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage der Berufe
30
19
199
190
56
AMS Funkmaus

Beschäftigte prognostiziert
für das Jahr 2023.
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Aufgrund der Corona-Krise dzt. keine Einschätzung möglich:
keine Angabe
Fragezeichen Symbol
Beschäftigte derzeit:
Anteil der Beschäftigten innerhalb der Berufsobergruppe
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
Arbeitskräfte-Nachfrage Online-Inserate (exkl. eJob-Room) 2019 bzw. 2018
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate 2019 bzw. 2018
aus: 3s Unternehmensberatung GmbH; Online-Stelleninserateanalyse

Arbeitskräfte-Nachfrage AMS eJob-Room-Inserate, aktuell:
Anzahl der im AMS-eJob-Room angebotenen Stellen vom 26.11.2020.

Job suchen: Klicken Sie auf die AMS-Maus!


 
Diese Berufe finden Sie (auch) ...
Diese Berufe finden Sie (auch) ... ... in diesen Berufsobergruppen
drei Pfeile nach rechtsElektrotechnikerIn für Installations- und Gebäudetechnik zwei Pfeile nach rechts Elektroinstallation, Betriebselektrik
drei Pfeile nach rechtsGebäudetechnikingenieurIn zwei Pfeile nach rechts Bautechnik, Hochbau, Tiefbau; Hausbetreuung, Liegenschaftsverwaltung; Wirtschaft und Technik
drei Pfeile nach rechtsHilfskraft im Elektrobereich (m/w) zwei Pfeile nach rechts Elektroinstallation, Betriebselektrik; Elektromechanik, Elektromaschinen
drei Pfeile nach rechtsHilfskraft im GWHS-Installationsbereich (m/w) zwei Pfeile nach rechts Anlern- und Hilfsberufe Bau, Holz
drei Pfeile nach rechtsServicetechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Elektroinstallation, Betriebselektrik; Innenausbau, Raumausstattung; Maschinen- und Anlagenbau
drei Pfeile nach rechtsSicherheitstechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Bautechnik, Hochbau, Tiefbau; Umwelttechnologie, Nachhaltigkeit
drei Pfeile nach rechtsSolartechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Automatisierungs- und Anlagentechnik; Energietechnik, Erneuerbare Energie; Umwelttechnologie, Nachhaltigkeit
drei Pfeile nach rechtsSonnenschutztechnikerIn zwei Pfeile nach rechts Umwelttechnologie, Nachhaltigkeit


 

Kompetenztrends

Technische Fachkenntnisse in Kombination mit Soft Skills gefragt

Die Tätigkeiten in der Berufsobergruppe „Gebäudetechnik“ verlangen technisches Verständnis und handwerkliches Geschick. Sehr gute Bauplanungs-, Sanierungs- und Gebäudetechnikkenntnisse werden immer wichtiger. Soft Skills wie Teamfähigkeit runden das Anforderungsprofil ab und erhöhen die Arbeitsmarktchancen.

Gesamtheitlicher Zugang wichtig
Bei Bauprojekten hat die Komplexität aufgrund technischer Neuerungen und Verschärfung rechtlicher Vorgaben zugenommen. Das verlangt einen gesamtheitlichen Zugang, der die verschiedenen Systeme der Gebäudetechnik, wie Heizungs- und Klimatechnik, Gebäudeleittechnik, Wasserversorgung und -entsorgung bzw. ?aufbereitung umfassend berücksichtigt. Personen mit sehr guten Kenntnissen in Bauplanung, Gebäudetechnik und Bauabwicklung sind daher verstärkt gefragt.

Baubiologie und ökologisches Bauen
Neue gesetzliche Auflagen erfordern die Bereitschaft zur Weiterbildung, um auf dem neuesten Wissensstand zu bleiben. Die baubiologischen Richtlinien sind in den vergangenen zehn Jahren deutlich strenger geworden. Die EU hat 2006 in ihrer EU-Gebäuderichtlinie energietechnische Mindeststandards für Neubauten und bei Gebäudesanierungen vorgeschrieben, die in einem „Energieausweis für Gebäude“ dokumentiert werden müssen. Durch Spezialisierungen und Zusatzausbildungen, die die neuen Auflagen abdecken und den aktuellen Trends entsprechen, können Arbeitskräfte ihre Beschäftigungschancen deutlich steigern. BranchenexpertInnen sind der Ansicht, dass ökologisches Bauen zukünftig noch stark an Bedeutung gewinnen wird. MitarbeiterInnen, die ein entsprechendes ökologisches Bewusstsein sowie Fachkenntnisse (z.B. über ökologische Materialien und deren Verarbeitung) mitbringen, werden daher zunehmend nachgefragt.

Spezialkenntnisse gefragt
GebäudetechnikerInnen
sollten über Kenntnisse in den Bereichen Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Elektrotechnik, Sicherheitstechnik, Brandschutz, Gestaltung von Schaltanlagen, Automatisierungstechnik und Kommunikation verfügen. Mit „Gebäudesystemtechnik“ müssen GebäudetechnikerInnen ebenfalls gut vertraut sein, da Elektroinstallationen zunehmend mit Bussystemen ausgeführt werden. Zunehmend werden auch EDV-Kenntnisse von GebäudetechnikerInnen verlangt, denn Ausschreibungsprogramme, Office-Software, SAP und CAD müssen sicher angewendet werden können.

SonnenschutztechnikerInnen sollten über Schutzmaßnahmen gegen sommerliche Überhitzung von Räumen Bescheid wissen. Ebenso wird erwartet, dass sie sich mit Verschattungssystemen im Innen- und Außenbereich auskennen. Es werden umfassende Kenntnisse von der Planung über die KundInnenbetreuung bis hin zur Montage vorausgesetzt.

SicherheitstechnikerInnen müssen Know-how in Sicherheitstechnik und -überwachung mitbringen, z.B. über Alarmanlagen, elektronische Zutrittssysteme und Videoüberwachung.
[Kurztext] Mehr Informationen anzeigen

 
Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Fachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsGebäudetechnik-Kenntnisse Pfeil nach oben 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsDämm- und Isolierkenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsBausanierungskenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsElektronik- und Elektrotechnikkenntnisse Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsBaukalkulation und Bauabrechnung Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsSicherheitsüberwachungskenntnisse Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsEDV-Anwendungskenntnisse Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsKenntnis berufsspezifischer Rechtsgrundlagen Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsUnternehmenssoftware Bauwesen Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsBauplanungskenntnisse Pfeil gleichbleibend 1 Quadrat


Beschäftigungsprognose und Offene Stellen in Printmedien und AMS
Überfachliche berufliche Kompetenzen Prognose Bedeutung am Arbeitsmarkt
drei Pfeile nach rechtsTeamfähigkeit Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsZuverlässigkeit Pfeil nach oben 2 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsSicherheitsbewusstsein Pfeil nach oben 1 Quadrat
drei Pfeile nach rechtsTechnisches Verständnis Pfeil gleichbleibend 3 Quadrate
drei Pfeile nach rechtsTrittsicherheit Pfeil gleichbleibend 2 Quadrate




Prognose für das Jahr 2023:
steigend
zwei Pfeile nach oben
tendenziell steigend
Pfeil nach oben
gleichbleibend
Pfeil gleichbleibend
tendenziell sinkend
Pfeil nach unten
sinkend
zwei Pfeile nach unten
Aufgrund der Corona-Krise dzt. keine Einschätzung möglich:
keine Angabe
Fragezeichen Symbol
Bedeutung am Arbeitsmarkt:
hoch
3 Quadrate
mittel
2 Quadrate
niedrig
1 Quadrat
© AMS Österreich August 2020