Platzhalter

BERUF

Pfeil nach rechtsHandel, Logistik, Verkehr  zwei Pfeile nach rechtsLager, Logistik  drei Pfeile nach rechtsFrächterIn

Haupttätigkeit

FrächterInnen sind meist selbstständige Kaufleute für die gewerbsmäßige Beförderung und Zustellung von Gütern. Sie arbeiten eng mit SpediteurInnen zusammen. FrächterInnen mit einem Aufgabenschwerpunkt in der Disposition von Kraftfahrzeugen sorgen für eine möglichst rationelle Zustellung. Während Speditionsfachkräfte für kaufmännische und organisatorische Arbeiten verantwortlich sind, liegt der Schwerpunkt der FrächterInnen in der ordnungs- und zeitgemäßen Zustellung der Waren.

Beschäftigungsmöglichkeiten

FrächterInnen sind meist UnternehmerInnen, es gibt jedoch auch Beschäftigungsmöglichkeiten bei größeren Unternehmen des Transportgewerbes.

Arbeitsumfeld

Personalverantwortung, Regelmäßige Dienstreisen

Typische Qualifikationsniveaus

schwarzer Pfeil nach rechtsBeruf mit höherer beruflicher Schul- und Fachausbildung
 

Fachliche berufliche Kompetenzen

schwarzer Pfeil nach rechts E-Commerce-Kenntnisse (E-Logistics)
schwarzer Pfeil nach rechts Einkaufskenntnisse (Materialeinkauf)
schwarzer Pfeil nach rechts Fremdsprachenkenntnisse (Englisch, Wirtschaftsenglisch)
schwarzer Pfeil nach rechts Fuhrpark-Management (Fahrzeugdisposition, FahrerInnendisposition, Auslastungsmanagement)
schwarzer Pfeil nach rechts Kenntnis berufsspezifischer Rechtsgrundlagen (Grundlagen des Zollrechts)
schwarzer Pfeil nach rechts Logistikkenntnisse (Lagerleitung)
schwarzer Pfeil nach rechts Rechnungswesen-Kenntnisse (Controlling und Finanzplanung, Buchhaltung)
schwarzer Pfeil nach rechts Transportabwicklungskenntnisse (Erstellung von Verladeplänen, Frachtbrieferstellung, Logistik- und Speditionsprodukte, Zollabwicklung, Gütertransport, Ladetätigkeit, Fernverkehr, Frachtrechnungskontrolle)
schwarzer Pfeil nach rechts Verkaufskenntnisse (Außenhandel)

Überfachliche berufliche Kompetenzen


In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen

Auslastungsmanagement; Disposition; E-Logistics; Fuhrpark-Management; Personalverantwortung; Rechnungswesen-Kenntnisse; Tourenplanung; Transportabwicklungskenntnisse; Zollabwicklung
 

Ausbildung

schwarzer Pfeil nach rechtsBHS - Kaufmännische Berufe (HAK)
  • HAK (Internationale Geschäftstätigkeit mit Marketing)
  • HAK (Internationale Geschäftstätigkeit und Logistikmanagement)
  • HAK (Logistikmanagement und Speditionswirtschaft)
  • HAK (Produktions-, Logistik- und Umweltmanagement)
  • HAK (Transportmanagement)
  • Handelsakademie (HAK)
schwarzer Pfeil nach rechtsBHS - Wirtschaftliche Berufe (HLA)
  • HLA wirtschaftliche Berufe (Logistik)
schwarzer Pfeil nach rechtsBHS - Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebsmanagement (HTL)
  • HLA Betriebsmanagement
  • HLA Wirtschaftsingenieure
schwarzer Pfeil nach rechtsSchulische Berufsbildung für Erwachsene
  • Kolleg an Handelsakademien (HAK)
  • Kolleg Wirtschaftsingenieurwesen

Weiterbildung

schwarzer Pfeil nach rechtsFachhochschul-Studiengang
  • Export-oriented Management
  • Global Sales and Marketing
  • Internationales Logistik-Management
  • Internationales Wirtschaftsingenieurwesen
  • Logistik und Transportmanagement
  • Management internationaler Geschäftsprozesse
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Wirtschaftswissenschaftliche Fachhochschul-Studiengänge
schwarzer Pfeil nach rechtsUniversitätsstudien
  • Industrielogistik
  • Wirtschaftswissenschaftliche Universitätsstudien
schwarzer Pfeil nach rechtsSchulische Berufsbildung für Erwachsene
  • Aufbaulehrgang an HAK (Internationale Geschäftstätigkeit mit Marketing)
schwarzer Pfeil nach rechtsSpezielle Ausbildungslehrgänge
  • Aus- und Weiterbildungen - Betriebswirtschaft (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Export, Außenhandel (z. B. BFI, WIFI)
  • Aus- und Weiterbildungen - Human Resource Management, Personalentwicklung, MitarbeiterInnenführung (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Logistik (z. B. BFI, WIFI)
  • Aus- und Weiterbildungen - Management (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Transport und Verkehr (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Unternehmensführung, Organisation (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)

Einkommen

Durchschnittliches Einstiegsgehalt ab Euro 1490 bis 2050 brutto pro Monat

Berufsspezialisierungen

schwarzer Pfeil nach rechtsFlottenmanagerIn
schwarzer Pfeil nach rechtsFuhrwerksunternehmerIn
schwarzer Pfeil nach rechtsGefahrengutbeauftragteR (FrächterIn)
schwarzer Pfeil nach rechtsExportkaufmann/-frau (FrächterIn)
schwarzer Pfeil nach rechtsExportleiterIn (FrächterIn)
schwarzer Pfeil nach rechtsExportspezialistIn
schwarzer Pfeil nach rechtsLuftfrachtfrächterIn
schwarzer Pfeil nach rechtsSeefrachtfrächterIn
schwarzer Pfeil nach rechtsSpezialistIn im Bereich Post- und Paketservice, Briefdienste
schwarzer Pfeil nach rechtsGefahrgutbeauftragteR
schwarzer Pfeil nach rechtsZolldeklarantIn (FrächterIn)
schwarzer Pfeil nach rechtsBahndisponentIn (FrächterIn)
schwarzer Pfeil nach rechtsFuhrwerksdisponentIn
schwarzer Pfeil nach rechtsLKW-DisponentIn (FrächterIn)
schwarzer Pfeil nach rechtsLKW-HauptdisponentIn (FrächterIn)
schwarzer Pfeil nach rechtsManagerIn im Bereich Transport (FrächterIn)
schwarzer Pfeil nach rechtsTransportmanagerIn (FrächterIn)
schwarzer Pfeil nach rechtsVerkehrsgruppenleiterIn in einer Spedition
schwarzer Pfeil nach rechtsVertriebsleiterIn in einem Fuhrwerksunternehmen
 

Verwandte Berufe

drei Pfeile nach rechtsBerufskraftfahrerIn in der Güterbeförderung
drei Pfeile nach rechtsGroßhandelskaufmann/-frau
drei Pfeile nach rechtsLogistikerIn
drei Pfeile nach rechtsSpeditionsfachkraft (m/w)

 

Der Beruf FrächterIn gehört ...

Der Beruf FrächterIn gehört ...
... im Berufsbereich ... ... zur Berufsobergruppe
schwarzer Pfeil nach rechtsHandel, Logistik, Verkehr zwei Pfeile nach rechtsLager, Logistik

© AMS Österreich Juni 2019